new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Wien, Hermannbad | by weikersdorf
Back to photostream

Wien, Hermannbad

Altes Foto: um 1920

Neues Foto: Feb 2008

 

Anm.: Das Volksbad in der Hermanngasse wurde 1908 als Nachfolger des damals geschlossenen Neubauer Volksbades in der Mondscheingasse eröffnet und ist eines der letzten heute noch bestehenden Wiener „Tröpferlbäder“. Das Hermannbad verfügt nicht nur über Brausekabinen, sondern besitzt auch ein (ziemlich) kleines Schwimmbecken. Sauna-, Solarium- und Massagemöglichkeiten gibt es auch.

 

Übrigens: Warum die Hermanngasse hier ihren ominösen 90-Grad-Doppelknick einlegt, ist eher mysteriös. Schon auf Karten aus dem frühen 19. Jahrhundert ist die Gasse in dieser Form verzeichnet – und zuvor war hier noch nicht viel verbaut. Allerdings trafen an dieser Stelle zum einen die alten Gebietsgrenzen von Neubau und Schottenfeld aufeinander, zum anderen hieß in der 1. Hälfte des 19. Jh. nur der Teil zwischen dem heutigen Hermannbad und der Burggasse Hermanngasse, der südlichere Teil trug den Namen "Rauchfangkehrergasse". Möglich also, dass nach unterschiedlichen Parzellierungen auf den jeweiligen Ortsgebieten die beiden Gassen kurzerhand miteinander verknüpft wurden, ehe sie knapp aneinander vorbeigelaufen wären. Aber das ist nur eine Vermutung von mir...

6,971 views
4 faves
7 comments
Taken on February 4, 2008