Theater der Grausamkeit
In „Das Theater und sein Double" konzipiert der französische Schauspieler, Schriftsteller, Essayist und Dichter Antonin Artaud die Theorie des „Theaters der Grausamkeit". Laut Artaud muss das Theater Theater sein. Es muss seine sakrale und metaphysische Dimension wiederfinden, die Zuschauer*innen hypnotisieren und ins Delirium bringen. Ein totales Theater. Diese Lesung-Performance ist eine freilaufende Reise durch das Theater und sein Double.

von und mit Fiston Mwanza Mujila und Philipp Hauß

Musiker:
Grilli Pollheimer: Percussion & Electronics
Patrick Dunst: Reeds

Fotocredits: uniT/Nikola Milatovic
9 photos · 93 views