new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Arch of Constantine | Konstantinsbogen | by unbekannt270
Back to photostream

Arch of Constantine | Konstantinsbogen

This Picture is for free under creativecommons! This is a Project by: unbekannt270.ch

 

Geschichte | History

Copyright by Wikipedia

 

Der Konstantinsbogen wurde bereits 312 begonnen und am 25. Juli 315 geweiht. An diesem Tag feierte Konstantin den Beginn seines zehnten Regierungsjahres (decennalia). Auftraggeber für das Werk war der Senat. Der Bogen wurde an prominenter Stelle errichtet: Er überspannt in unmittelbarer Nähe des Kolosseums die Via Triumphalis, die sich nur wenige Meter nach dem Bogen mit der Via Sacra verbindet. Diesen Weg schlugen traditionell alle Triumphatoren ein, wenn sie vom Circus Maximus kommend den Palatin umrundeten, um dann über die Via Sacra und das Forum zum Kapitol zu gelangen. Ursprünglich soll der Bau von einer Quadriga gekrönt gewesen sein, die jedoch bei der Plünderung Roms durch die Westgoten unter Alarich im Jahr 410 oder die Plünderung Roms durch die Vandalen unter Geiserich 455 abhandengekommen sein soll.

 

Im Mittelalter integrierte man den Triumphbogen, ebenso wie das Kolosseum, in die Stadtbefestigungsanlagen. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde er in den derzeitigen baulichen Zustand versetzt. Im modernen Rom litt der Bogen, wie viele andere antike Monumente auch, sehr stark unter den Belastungen durch den motorisierten Straßenverkehr.

 

Die Inschrift:

  

IMP CAES FL CONSTANTINO MAXIMO

P F AUGUSTO S P Q R

QUOD INSTINCTU DIVINITATIS MENTIS

MAGNITUDINE CUM EXERCITU SUO

TAM DE TYRANNO QUAM DE OMNI EIUS

FACTIONE UNO TEMPORE IUSTIS

REM PUBLICAM ULTUS EST ARMIS

ARCUM TRIUMPHIS INSIGNEM DICAVIT[2]

 

Durch die fehlenden Buchstaben ergänzt lautet die Inschrift:

 

IMPERATORI CAESARI FLAVIO CONSTANTINO MAXIMO

PIO FELICI AUGUSTO SENATUS POPULUSQUE ROMANUS

QUOD INSTINCTU DIVINITATIS MENTIS

MAGNITUDINE CUM EXERCITU SUO

TAM DE TYRANNO QUAM DE OMNI EIUS

FACTIONE UNO TEMPORE IUSTIS

REM PUBLICAM ULTUS EST ARMIS

ARCUM TRIUMPHIS INSIGNEM DICAVIT

 

Die (sinngemäße) Übersetzung lautet:

 

Dem Kaiser Flavius Constantinus Maximus,

dem frommen und glücklichen Augustus, haben Senat und Volk von Rom,

weil er durch göttliche Eingebung und Größe

des Geistes mit seinem Heer

sowohl am Tyrannen als auch all seinen

Anhängern zur selben Zeit

den Staat mit gerechten Waffen rächte,

diesen Triumphbogen gewidmet.

 

Der Triumphbogen vermeidet durch die Formulierung "durch göttliche Eingebung" eine eindeutige Zuschreibung des Sieges an den Gott der Christen, wie er sich bei Laktanz und Eusebius in der Aussage "In hoc signo vinces" ("in diesem Zeichen wirst du siegen") findet, und enthält keinerlei christliche Symbolik.

Link: de.wikipedia.org/wiki/Konstantinsbogen

3,495 views
16 faves
3 comments
Uploaded on May 22, 2015