new icn messageflickr-free-ic3d pan white
View allAll Photos Tagged versponnen

- versponnen auf meiner grossen 54 gramm Spindel

Detail shot of a carding machine, produced by C.E. Schwalbe, Werdau, Germany in 1913. This machine is on display at the LVR Industrial Museum Euskirchen- Kuchenheim. Fleece is made of tousled wool fibres and is then twisted to create a loose slab yarn for spinning in the next station (selfactor).

 

Krempelmaschine oder Drei-Krempelsatz. Baujahr 1913 von C.E. Schwalbe, Werdau in der Tuchfabrik Müller (Industriemuseum Euskirchen-Kuchenheim) Aus Wolle entsteht zunächst ein Vlies, daraus das Vorgarn. Dieses wird anschließend im Selfaktor (Spinnmaschine) zu Fäden versponnen.

   

Biedermeierfriedhof St Marx

Dieses Exemplar zeigt ein Verhalten, das bei Gartenkreuzspinnen deutlich selterner vorkommt, als beispielsweise bei der nah verwandten Vierfleck-Kreuzspinne (A. quadratus). Sie hat einige Blätter zu einem nach unten geöffneten Trichter versponnen, in dem sie einen Großteil des Tages verbringt. Signale im Netz zappelnder Insekten werden über einen Alarmfaden in diesen Unterschlupf weitergeleitet.

Dies ist in sofern ungewöhnlich, als das Gartenkreuzspinnen in der Regel im Zentrum ihres Netzes auf Beute lauern. Zwar ist das Anlegen von Schlupfwinkeln auch bei Gartenkreuzspinnen bekannt, doch fand ich es frappierend, dass ich dieses Exemplar nur dann im Netz beobachten konnte, wenn sie frische Beute geschlagen hatte oder mit Ausbesserungsarbeiten beschäftigt war.

 

Unser Garten in Essen Altendorf.

Früh Morgens im Feld - Early morning at a field

aus einem selbstgefärbten Kammzug versponnen, ca. 100g

Sie ist so schön das sie von der Natur verpackt wird!

versponnen mit Ashford-Studentenspindel und Fliegenpilzspindel; 244m auf 100g

regentropfen auf spinnennetzten - altweibersommer

1 3 4 5 6 7 ••• 10 11