new icn messageflickr-free-ic3d pan white
View allAll Photos Tagged rezepte

Frozen bubble, that is. 7DWF, Saturday: Landscape (outside captures)

 

This is one of the frozen bubbles I managed to capture on my balcony after many failed attempts. I hope it qualifies for 7DWF's "Landscape" - it is an outside shot alright, and at -7 °C and windchill it felt "very outside" ;-)

 

The bubble was starting to break while I took the photos, you can see it at the lower right edge of the bubble; and at the center, where you can see a long vertikal dent. It was really windy, so I had no control over where a bubble would "end up". This one settled nicely among the ivy in a flower pot.

 

I used a DIY soap solution: 500 ml water (distilled water is recommended, but I used tap water), 90 ml dishwashing detergent (not the skin-friendly one, I used a "power degreaser", a sample bottle I had gotten as a giveaway at "I don't know where anymore" years ago, I'd never used it before), and 5 teaspoons of sugar. Stir to dissolve the sugar. It worked for me, but I'm sure there are even better mixtures for a soap solution that will make stable bubbles.

 

Now it's slowly getting warmer, so no more frozen bubbles. But it means that spring is near - and that's good ;-)

 

Have a great weekend, dear Flickr friends!

 

Hier nun eine der Seifenblasen, die doch noch gefroren sind und wo auch das Foto einigermaßen gut geworden ist. Es war ungefähr -7 °C kalt und eisig windig, deshalb ließen sich die Blasen mehr oder weniger nach dem Zufallsprinzip in den Blumenkästen auf dem Balkon nieder, viele platzten gleich, bei einigen war das Drumherum eher störend. Diese verfing sich recht hübsch im Efeu. Die Seifenblase bekam recht schnell einen Riss, man kann ihn in der Mitte der Blase erkennen, außerdem ist am rechten unteren Rand ein Loch. Ich konnte aber mehrere Aufnahmen machen, bevor sie endgültig in sich zusammenfiel.

 

Ich habe eine selbstgemixte Seifenlösung verwendet: 500 ml Wasser, destilliertes wird empfohlen, ich habe aber Leitungswasser genommen, 90 ml Spüli, meines war eine Probierflasche "Extra stark gegen Fett", die ich irgendwo mal als Werbegeschenk bekommen habe, und 5 Teelöffel Zucker; gut umrühren, damit der Zucker sich auch vollständig auflöst. Dieses sowie weitere Rezepte und Tipps habe ich hier gefunden: www.ralfonso.de/Fotoschule/fotoschule226.html .

 

Nun aber Schluss mit Gefrorenem, der Frühling lässt sich hoffentlich bald blicken ;-)

 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, liebe Flickr-Freunde!

Schwäbisches Schnapsmuseum Bönnigheim,

Sonderausstellung 2010:

"Giftmorde im Steinhaus - Rezepte der Agatha Christie"

www.schwaebisches-schnapsmuseum.de/

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

♥..vielen Dank an alle für den Besuch, die Kommentare

und Sterne

♥..many thanks to all for the visit, the nice words and the

faves

♥..merci à tous de votre visite, les commentaires et les

.favoris

♥..gracias por su visita, los comentarios y las estrellas

 

▬▬▬▬▬▬:heart:▬❍▬❍▬SIGRID▬❍▬❍▬:heart:❍▬▬▬▬▬▬

 

Just Pinned to L U N C H & D I N N E R Ⓥ: Die besten veganen Pizza Rezepte ift.tt/2lkPggG

rezept/recipe: angelanddevilsfood.wordpress.com/2009/12/16/vanillekipferl/

 

I decided to rotate the pics of all my cookies.

creative commons by marfis75

 

Twitter: @marfis75

 

License: cc-by-sa

you are free to share, adapt - attribution: Credits to "marfis75 on flickr"

 

heidi's red children... Gestern erschienen, ihr erstes Peru Kochbuch... www.buchhandel.de/detailansicht.aspx?isbn=978-3-938173-70-1

Joe Zawinul "Erdäpfee Blues - Potato Blues" (youtube)

"....Ich schau aus wie ein Erdäpfel, vom Kopf bis zu den Füßen, das ist okay, solange ich mir nicht die Erdäpfeln von unten anschauen muß...."

(Rough translation: I look like a potato, that is okay as long as I don`t have to look at the potatos from downside - Look at the potatos from downside is a Viennese expression for being burried, being dead)

 

"Flotte Lotte" Passiergerät benannt nach Charlotte Giebel

 

Part of the set: "Lotti - Lottchen" Name Lottchen, Lotti: "flotte Lotte" // in der grauen coop himmelblau küche // Kochrezepte: hat man ein gutes Rezept gefunden, dann wiederholt man es um wieder das gleiche leckere Gericht zu erhalten. Probiert man eine Veränderung dieses Rezeptes oder ein neues Rezept, riskiert man, daß das Gericht vielleicht nicht schmeckt hat aber die Chance, daß es besser schmeckt. Wäre beim Kochen nie etwas ausprobiert und riskiert worden dann würden wir uns nach wie vor nur von Ungekochtem ernähren, denn niemand hätte je ausprobiert etwas über dem Feuer zu kochen (die Menschen hätten sich das Feuer noch nicht einmal nutzbar gemacht), es gäbe auch keinen Ackerbau, wir würden nach wie vor als Sammler durch den Wald streifen und uns als Jäger von rohem Fleisch ernähren... Der Künstler, der ein Rezept immer wieder wiederholt, immer wieder den gleichen Weg zum gleichen Entwurf geht hat sichs in seinem kleinen l´art pour l`art Elfenbeintürmchen bequem gemacht, leiert dieselbe Leier immer wieder, kopiert sich selbst bis er zu einer Kopie seiner selbst wird. Die Kreativität ist abhanden gekommen. Wenn der Weg zum Entwurf und der Entwurf für ein neues Werk genau so aussieht als wäre er für ein Werk von vor einem Jahr, vor 2 Jahren, vor 10 Jahren.... // das schönste Handwerk: Tischlerei Konditor Koch Backen Goldschmied Weben Chirurg Schuster Fotograf Schauspieler Musiker Optiker Friseur Souffleuse Restaurator Floristin Dreher .... .... .... .... Wer sagt "Weben ist das schönste Handwerk der Welt" wertet alle anderen ab, es ist eine Herabwürdigung aller anderen Handwerker - ebenso wenn man sagt "für mich das schönste Handwerk".....

 

Storyline, Querverweise, Parallelen, rote Fäden, die sich durchziehen, nicht abreissen, Fäden die sich kreuzen, Ablauf, kein Sprung, Verlauf, Dramaturgie: mit dem Bild "rosa Wind über den Bergen" wurde auf mehrfache Weise die Brücke zu den Erdäpfel-Ernte Bildern geschlagen, hier nun Verarbeitung der Erdäpfel, und zwar am Tag des Heiligen Leopold nach dem Spaziergang auf der Donauinsel. Bei dem Video und dem Triptychon vom Spaziergang gabs bereits den Hinweis auf das Nußstrudelbacken danach, somit ist auch ein Bezug zu diesen Bildern hergestellt.

 

Diptych veröffentlicht 11.12.2017 fotos 879, 881: 15.11.2017 Tag des Heiligen Leopold vor nach Nikolaus vor nach Krampus vor nach Maria Empfängnis … vor nach Advent … vor nach Weihnachten vor nach Silvester …. Vor nach Tag gegen Gewalt an Frauen #passiermühle #gemüsemühle #passiergerät, #passe_vite #passetout #uhr #clock #pendeluhr #küchenuhr #gugelhupf #gugelhupfform #backform #trog #erdäpfel #kartoffel #potato #grundbirne #gelb #yellow #backen #kochen #zubereitung #passiergerät #mill #mühle #pürieren #passieren #cook #dough #teig #mischen #mischung #erdäpfelteig #kartoffelteig #kreis #circle #drehen #kurbel #kurbeln #sieb #seicherl #red #rot #braun #brown #grey #grau #beige #painting #picture #stilllife #stillleben #blume #flower #blühen #verblühen #tisch #table #küchentisch #küche #kitchen #küchengerät #küchenmaschine #utensil #werkzeug #portrait #porträt #schulfrei #ferien #ferientag #feiertag #gewand #kleidung #kleider #clothes #fuchs #fox #pink #rosa #hand

Gegrillte Regenbogenforelle

 

Macadamianüsse / Stachelbeeren / Koriander

 

Vergessen Sie warme Beilagen zum Fisch! Kalte und leichte Salate aus Beeren und Früchten sind an warmen Sommertagen die perfekten Begleiter zu Grillgerichten mit Fisch und Meeresfrüchten. Hier ein Rezept mit einem Salat aus Stachelbeeren, Mango, Papaya und einem leichten Maracujadressing. Abgerundet wird das ganze mit karamelisierten Macadamianüsse und für den Fisch eine Marinade aus Koriander, Kreuzkümmel und Kardamom.

 

Ausdrucken, nachkochen, teilen, diskutieren, viel spaß.

 

www.gourmandpunk.de/fisch.html

Film: Orwo Color NC3 expired cine film

Process: Orwo 5188, self-mixed chemistry, 8 mins development @ 21*C

Camera: Olympus 35RC, 85B filter

 

At last! I finally mixed the chemistry to process this film the way it was meant to be processed. The developer is more active than that in the kits for processing Orwo's "consumer" films.

 

It didn't all go to plan, developing time given in Orwo Rezepte is 8 minutes... for machine processing, which I forgot. I consequently under-developed the film using my usual agitation technique for colour.

 

That meant that the bracketed shots at ISO32 and ISO64 were useless. But, at ISO16, the result here was still very good. This film is around 30 years old!

1 3 4 5 6 7 ••• 79 80