new icn messageflickr-free-ic3d pan white
View allAll Photos Tagged buddha

Also known as "Bandarban Golden Temple". more info

 

Thank you for having a look at it. I appreciate all your fave and comments :)

The Buddha Dhatu Jadi is a Theravada Buddhist temple also known as the Bandarban Golden Temple. The Buddha Dhatu Jadi is located at Pulpara 4 kilometer from Balaghata town and 10 kilometer from in the remote Bandarban hill district, in Bangladesh. The Bandarban Golden Temple is the largest Theravada Buddhist Temple with the second largest Buddha statue in Bangladesh.

The Buddhist temple is known in local language as kyang. The Buddha Dhatu Jadi is regarded as one of the holy site for Theravada Buddhism followers and Buddhist pilgrims. This religion is practiced by the Marma or Mogh tribal group of the Chittagong Hill Tracts, a dominant ethnic group in Bandarban. They are of Arakan descent and Buddhists by religion.

 

 

Glaubst du, die Welt in der du lebst, habe eine externe Einheit die dein Leben kontrolliert?

 

Dann wäre Buddha draußen, irgendwo als ein „Teil“ der Schöpfung. Aber Buddha ist alles. Er ist kein Teil. Er ist kein Ding, vielmehr eine alles umfassende „Vision“, ein alles umfassendes Sein. Er ist in dir, du bist Buddha und gleichzeitig die ganze Welt.

Und das Ich fühlt sich hineinversetzt in den Ablauf der geträumten Welt. Durch Angst und Schmerz erscheint der Traum als begrenztes und reales Leben.

Erkennst du nicht, dass die Erscheinungen in deinem Geist nur aus dir selbst entspringen und nur Einbildungen sind, das heißt leer sind, dann täuschst du dich selbst, bleibst in deiner eigenen Illusion gefangen und hältst alle deine Gefühle, die positiven und besonders die Sorgen und Ängste, einfach alle Dämonen für wirklich.

Die Wurzel der allgemeinen Täuschung liegt im Geist (im eigenen und dem universellen Geist).

Erkennst du die wahre Natur des Geistes, dann siehst du, dass er selbst ohne Vorstellungen ist, einfach leer, klar, rein, frei von Kommen und Gehen von Erscheinungen.

Wen erinnere ich an diese Wahrheit? Mich.

 

HKD

 

Ich falle immer wieder zurück in das Gefühl von überwältigt sein von den Umständen des Schicksals. Und gerade darum muss ich mich immer wieder daran erinnern, worum es essentiell geht: Im Spiel zu erwachen und das Spiel im erwachten Zustand fortzuführen – oder zu beenden – je nach Umständen.

Wenn du erwachst, legt dir Mara die Welt zu Füßen. Buddha widersteht, weil er Mara als Spiegelung seiner Selbst erkannt hat. Und in der Oper um den Heiligen Gral lässt sich auch Parsifal von den lustvollen aber verschleiernden Blumenmädchen nicht mehr an den illusionären Zustand (Samsara) ketten.

Christus spricht zu Luzifer, der ihm die Weltherrschaft anbietet: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt.“

Ich hätte gesagt: „Ne, auf dieser Ebene will ich nicht mehr mitspielen. Ich will mir keine Angst mehr machen lassen, das hieße wieder ins partiell betäubte Ego-Bewusstsein zu gehen, mächtigeren folgen zu müssen. Ich möchte meine Mitte behalten, ohne Vergangenheit, ohne Zukunft, hier und jetzt.“

Doch noch verliere ich diese Mitte immer wieder, sobald große Ängste auftauchen. Dann muss ich mich wieder erinnern. Darum befasse ich mich mit Aussagen meiner Vorbilder: Buddha und Christus.

 

HKD

 

Sobald ich mich emotional allzu stark verwickelt nutze ich Aussagen wie beispielsweise dieses von Buddha.

„Das Leben ist ein Traum.“

 

HKD

  

Was ist für mich das Wesen eines Bodhisattvas?

 

Der Bodhisattva auf dem Weg der Vereinigung der Gegensätze.

 

Er ist auf dem Pfad der Erfüllung. Mehr und mehr erfüllt vom Geist Buddhas verblasst die weltliche Ichgebundenheit. Weltliche Begierden werden erkannt und fallen ab, der Geist wird unbeschwert im Licht der erlösenden Bewusstheit über die Quelle der niederen Begierden.

Der Bodhisattva verurteilt nichts, weder die niederen Instinkte, den Körper noch die mit ihm verbundenen Emotionen von Lust und Leid. Es geht ausschließlich um das Erkennen der durch sie bedingten Egostrukturen und ihrer Auflösung und Wandlung in das ungebundene, von ihnen befreite Bewusstsein.

Dieses freie Bewusstsein beruht auf gesunder Selbstliebe, die der Bodhisattva nur erstrebt, um eine Grundlage zu schaffen, anderen Menschen helfen zu können. Weisheit und Erbarmen bilden sich, da der Liebende den Selbsthass in sich selbst überwunden hat und ihn in vielen psychisch Leidenden noch als aktiv erkennt.

Das Sanskritwort 'Bodhisattva' bedeutet 'Erleuchtungswesen'. Es wird verschieden gedeutet als ein Wesen, das nach Erleuchtung strebt, oder ein Wesen, das auf Erleuchtung fußt.

Der voll erleuchtete Bodhisattva unterscheidet nicht mehr zwischen sich und anderen. Er hat die Subjekt-Objekt-Spaltung durchschaut.

Er gilt dann als Emanation des höchsten schöpferischen Prinzips, als eine Ausstrahlung des höchsten „transzendenten Buddhas“, des ADI-Buddhas oder eines seiner Aspekte wie – um nur einige zu nennen: Amitabha, Avalokiteshvara oder Manjushri.

Vergleichbar sind die „Ausstrahlungen“ mit Engeln, die in der christlichen Darlegung Erscheinungsformen Gottes sind.

Der Bodhisattva ist ein Mensch, und als ein solcher verbindet er das Transzendente, das Himmlische mit dem Irdischen, das Göttliche mit dem Profanen. Der profane Alltag wird aufgrund der erweiterten Bewusstheit als Erscheinung des Heiligen erlebt.

Die Gegensätze von Himmel und Erde, das heißt von Verstand und Gefühl sind vereint.

 

HKD

 

Digital art based on own photography and textures

 

HKD

 

One of the largest bronze buddha architecture in the world.

Buddha Tooth Relic Temple and Museum

The text on the card next to the display quoted exactly:

"""

Buddha

Gandhara North-west India (now Pakistan) Asia

Made in the 2nd-4th Century from Schist (flint)

Brighton Museum

 

The first images of the Buddha in human form were produced in Gandhara.

 

When Alexander the Great invaded north-west India nearly two and a half thousand years ago, local sculptors incorporated Classical Greek styles into their stone carving. The naturalistic features and style of dress on this figure show this continuing influence four centuries later.

 

This Buddha was probably part of a stupa, a sacred Buddhist monument. Pilgrims to the stupa would have used the Buddha as a focus for their meditation.

"""

 

Zu Lai Temple

iPhone4 + Olloclip fisheye lens

Searching the Light

 

Buddha:

Be yourself the Light

 

HKD

 

Suche nach Licht

 

Wenn der freie Geist dazu motiviert wird, sich von einer spezifischen Energie leiten zu lassen, wird er durch diesen Vorgang unfrei. Ich fühlte mich vom Geist Buddhas motiviert, seine Lehren mit meinem Verstand zu assimilieren und die Essenz mit Bewusstheit zu durchdringen.

Das Verstehen bringt Licht in die Dunkelheit der Unwissenheit. Daher ist der Weg des Lichtes für mein Leben so wichtig. Aufgrund der Pilgerschaft und der zurückgelegten Pfade (Übungen, Meditation, Sadhana) entsteht das Licht. Dunkelheit war für mich die Ohnmacht meinen Gefühlen gegenüber. Mein Geist fühlte sich versklavt und gedemütigt, denn ich fühlte mich dazu gezwungen, übermächtigen Trieben zu folgen, wie etwa Eifersucht, Habgier und Wut, um nur einige zu nennen und für die Konsequenzen verantwortlich zu sein auch nachdem die Begeisterung für eine Sache oder einen Menschen längst nachgelassen hatte. Ich fühlte mich durcheinander, unwissend und wollte etwas gegen die emotionale Verwirrung, die aus widersprüchlichen Emotionen bestand, tun. Was war der Grund für meinen inneren Widerspruch?

Um mir selbst die emotionalen Vorgänge in meiner Psyche bewusst zu machen, habe ich mir ein Konzept von zehn Grundkräften erstellt. Die Palette reicht von A1 bis A5 und von B1 bis B5.

A1 motiviert zum Alpha und damit aktiven Verhalten. B1 in Opposition zu Beta und damit passivem Verhalten. Führer und Administratoren ergänzen sich. Offiziere und Soldaten. Mut und Feigheit gehören bereits zu bewertetem sozialen Verhalten, denn Mut und Tapferkeit werden in einer Gesellschaft die auf Wettbewerb beruht viel mehr geschätzt als die Defensive. Politiker oder Fußballtrainer wollen und müssen Führungsstärke beweisen und bei allen Menschen dieses Spielfeldes spielt die Motivationskraft A1 eine proportional hohe Rolle.

Ich habe mit dem Konzept der 10 unterschiedlichen Kräfte endlich meine Motivationen erfasst und mir erklären können, warum ich mich auf bestimmte Art und Weise verhalten habe.

In Seven of Nine zeigen sich in einer Folge der TV-Serie Voyager die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, jene, die vom „Kollektiv“ assimiliert wurden. Ihre Psyche besteht aus Teilpersönlichkeiten die vollkommen unterschiedlich motivieren. Was in dieser Folge überspitzt und daher sehr deutlich zu erfahren ist, ist der Umstand des spontanen Wechsels der agierenden Persönlichkeitsanteile.

Übertragen auf meinen Alltag bin auch ich launisch. Lediglich meine Maske verhindert, dass meine Umwelt von diesem starken Wechsel erfährt. Dennoch brechen spezifische Gefühle immer wieder durch, sei es Eifersucht, Habgier oder Geilheit. Im Fall eines erotischen Lustanfalls werde ich von der Energie B5 motiviert. Schokolade? Sex? Erfahren und nicht Denken! Ahhh… Jaaaa… Das ist Lust.

Das Gegenteil wäre A5, und diese reiht die Konsequenzen aneinander die aufgrund dieses Lustanfalls entstanden sind. Enge Hosen oder ein Ehering. Das Denken warnt nicht nur vor unkontrollierter Lust, es ist der Gegenpol, die Kontrollfunktion als solche, sie ist die Kraft, die Lust vereitelt, was leicht an zynischen Bemerkungen bezüglich Sex zu erkennen ist. A5 macht laufend abfällige Bemerkungen über B5. Ahhh… Jaaaa… Wo B5 Lust genießt, spricht A5 von „…unartikuliertem und unkontrolliertem Stöhnen“. (Tuvok)

Umgekehrt gilt das ebenfalls. B5 ist der Gegenspieler von A5. Auf der Götterebene stehen sich hier Apollo und Dionysos gegenüber.

Das Konzept ist mir sehr hilfreich im Verstehen des Verhaltens anderer Menschen und vor allem meiner Reaktionen. Über die Bandbreite meiner Emotionen oder über die Anzahl der in mir wohnenden und nun aktiven „Götter“ war ich erstaunt und später erfreut, denn so steckte ich nicht in einem Persönlichkeitsanteil (Dauermuster) fest, sondern konnte mein Erfahrungsspektrum sehr erweitern. Eine übermächtige A5 (Energie) hätte viele emotionale Erfahrungen in mir nicht zugelassen.

Der sich in mir entwickelnde neutrale Beobachter aber war in der Lage, auch die Energie von A2 zuzulassen, von A3, A4 und all den anderen auch. Jede Motivationskraft führt zu spezifischen Handlungen und diese wiederum zu Erfahrungen. Das ist das Leben und es kann sehr bunt sein oder werden. Das Reich der inneren Erfahrungen mag anfangs gefährlich und dunkel erscheinen, doch es birgt den größten Schatz, das wahre Selbst.

Wichtig auf dem Weg zum eigenen Licht (das auf Buddha, Christus oder Allah projiziert sein mag) ist, dass die Energieformen (Gefühle) konzeptuell verstanden werden, um schließlich in ihrem Erleben und damit in Erfahrung zu münden.

Der Beobachter gewährt eine bewusste Erfahrung. Ist er nicht vorhanden, läuft das Leben in einer Art Betäubung ab. Es erscheint daher angebracht, diesen neutralen Beobachter zu entwickeln, was damit beginnt, dass man sich mit allen 10 Motivationskräften aussöhnt.

Die Kräfte untereinander stoßen sich ab und ziehen sich an. Es lässt sich nicht umgehen, dass Dionysos auf Apollon schimpft und dass der Gott der Ordnung das Chaos mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln einzuschränken sucht. Ordnung und Chaos sind Gegensätze, die einander bedingen ebenso wie Denken und Gefühl oder Himmel und Erde.

Verbunden werden die Gegensätze im nicht wertenden und nur beobachtenden Geist. Dieser Geist wohnt nicht im Kopf, wie es der Logos tut. Er wohnt auch nicht zwischen den Lenden, wie Eros. Der freie Geist wohnt im Herzen. Liebe vermag Logos und Eros zu vereinen, denn Liebe ist in der Lage alles miteinander zu versöhnen.

Der Weg des Herzens führt in die Mitte. Buddha übt eine große Faszination auf jene aus, die für den Weg des bewussten Mitgefühls bestimmt sind. Ich fühlte mich stark von der spirituellen Energie motiviert. Ich habe sie der Motivationskraft B3 zugeordnet. B3 motiviert zur Suche nach dem eigenen Wesenskern. Er motiviert zur Suche nach „Buddha“ oder "Christus". Das "Licht" hat viele Namen...

 

HKD

 

Digital Art – own resources

 

HKD

 

Buddha display in a local market..

This is the 55th of 108 Buddha Quotes :-)

You are welcome to share the wisdom with your friends.

 

HKD

 

Digital art based on own photography and textures

 

HKD

An interesting place to bring a camera in Arlee, Montana.

 

This mandala is made with fractal flutterbyes, orange roses, orange

bearded iris, and a beautiful golden Buddha. Created with Mandala Painter.

 

As always your comments are both welcome as well as desired. Blessings & Namaste all the way!!

View my latest creations on Flickriver at www.flickriver.com/photos/95952844@N06/

Vientiane-Laos

  

El Buddha Park (Xieng Khuan) fue construido en el año 1958 por Bunleua Sulilat, un líder espiritual y a su vez escultor que emigró a Tailandia durante la ocupación comunista. En Tailandia creó un parque similar al parque Buda de Vientián, el parque Sala Kaew Ku.

El parque Buda está repleto de bizarras esculturas y construcciones Hinduístas y Budistas todas ellas realizadas en hormigón armado.

Vientiane-Laos

 

El Buddha Park (Xieng Khuan) fue construido en el año 1958 por Bunleua Sulilat, un líder espiritual y a su vez escultor que emigró a Tailandia durante la ocupación comunista. En Tailandia creó un parque similar al parque Buda de Vientián, el parque Sala Kaew Ku.

El parque Buda está repleto de bizarras esculturas y construcciones Hinduístas y Budistas todas ellas realizadas en hormigón armado.

We are shaped by our thoughts; we become what we think. When the mind is pure, joy follows like a shadow that never leaves.

~Buddha

 

Explored :)

  

Taken at the Thanboddhay Pagoda, Mowyna, Myanmar

"Do not dwell in the past, do not dream of the future, concentrate the mind on the present moment."

Quote ― Buddha

 

Ice-abstract.

Made for Natha as he wanted to see lots of clouds and Buddha reflected to water.

Hope this is what was in his mind.

 

Also available in Getty Image.

Metal buddha statue. Batsford Arbotretum. "Standard," you have to watch a particular TV show to understand that.

Mandalay (Myanmar) is famous for its craftsmanship. You can find different town districts that are dedicated to different types of craft. This shot I took in the quarter that’s specialized in wood carvings. The wooden buddha statues get a special treatment and get covered with plenty of gold leaves.

This Buddha statue is 28 meters (92 ft) tall, the largest if its kind in Thailand.

 

Taking this picture, I had to lie flat on the ground to have the entire figure in the frame. The base was only about waist height.

 

พระพุทธรูปปางนาคปรก องค์ใหญ่ที่สุดในไทย

วัดสามัคคีบุญญาราม จ.ลำปาง

Do not overrate what you have received, nor envy others. He who envies others does not obtain peace of mind.

~ Buddha

The Giant Buddha at the Lahaina Jodo Mission, Lahaina, Maui, Hawaii.

 

The statue of the Amida Buddha is the largest of its kind outside Japan. It was cast in Kyoto, Japan during 1967-1968. It is made of copper and bronze, stands 12 feet high and weights approximately three and one-half tons. The Great Buddha was completed in June 1968, just in time for the Centennial Celebration which commemorated the immigration of the first Japanese to Hawaii 100 years prior. (From About.com:Hawaii)

BUDDHA EDEN - JARDIM DA PAZ Quinta dos Loridos Carvalhal Bombarral Portugal

The "Buddha Bar" music series is a compilation of lounge and chill out music released by George V records.

 

The Buddha Bar series was Created by the DJ Claude Challe who compiled and produced the first two albums. The series continues with different DJ's including DJ Ravin, Sam Popat, David Visan. Later, The first original Buddha Bar came out "Buddha Bar Nature" composed and produced by Arno Elias (also composer of Amor Amor, Buddha Bar 2) included also a DVD of Nature footages directed by Allain Bourgoin Dubourg

 

Photography/Travel Blog~Flickr~Twitter

My wife was struck by a severe bout of Cabin Fever yesterday. As a consequence, she forced me into the car and we had to go on a road trip. Alas, we ended up in the town of Tamarindo - about two hours north of our home.

 

When we first moved to Costa Rica, we lived in Tamarindo for the initial months, trying to figure out if the town matched our needs and expectations. It did not - in fact, we were appalled by the feeling of desperation that seemed to suffuse every aspect of life there.

 

Being solely based on income from tourism, everything (and everybody) seemed to compete for the same potential spenders - and competition was carried out rather fiercely, resulting in our perception that people were desperate. It was not what we wanted in life.

 

Now, not having been there in roughly four years, we decided to see how the town had developed. Physically, it has changed a lot but to us, at least, the same feeling of desperation was still in the air. Needless to say, we were glad to return home.

 

If you are wondering what all this has to do with a statue of Buddha, I honestly cannot give you an answer. What you see is the entrance to a residential development called "Tamarindo Heights." Why Buddha would be the theme of this development is waaayyyyy beyond my understanding. I suppose, like Che Guevara, Buddha could also function as a fashion symbol if you just try hard enough.

 

Playa Tamarindo, Costa Rica.

If you meet Buddha's eagle on the path...

 

HKD

 

If you like to see my latest videos

 

Path of Wisdom

 

www.youtube.com/user/koppdelaney

 

and

 

Dark Night of the Soul

 

www.youtube.com/user/koppdelaney#p/a/u/1/EaRQPzamppo

 

.

 

Buddha face inserted in roots on the Wat Mathathat, Ayutthaya.

Big Buddha or to give the statue the correct name "Tian Tan Buddha" sits high on Lantau Island Hong Kong. The weather is very variable but this image catches the clouds streaming over the mountains

Buddha Temple Kandy

Sri Lanka

A Haiku Note:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

To have non-action

there is nothing left undone

for it's the wu wei

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

"His thoughts are quiet, his words and deeds

are quiet, he who has become a quiet man."

 

~ The Buddha ~

~ (0010 1011) ~

::::::::::: 2B :::::::::::

=====: 43 :=====

 

Current Most Interesting Pictures

flickrhivemind.net/User/buddhadog/Interesting

close up of Buddha statue in War Pho, Bangkok

I suppose my obsession with Buddhas is becoming obvious ...lol..

Buddha on table in window light, cut out and many layers, backgrounds and textures with a bit of added smoke.

Canon6D

"All things arise from Tao." Lao Tsu

 

This turned out to become my most viewed yoga/Buddha collage of my Spring 2008 collage work and my most viewed Buddha collage over-all!

1 3 4 5 6 7 ••• 79 80