new icn messageflickr-free-ic3d pan white
View allAll Photos Tagged Tagpfauenauge

Schmetterling des Jahres 2009

Schon früh im Jahr, wenn Weiden, Huflattich und Schlehen blühen, kann man Tagpfauenaugen beim Blütenbesuch beobachten.

Live is hard for a little Butterfly

Der Frühling kommt :-)

spring is comming :-)

Da hat doch tatsächlich der Augen AF auf den Hellen Punkt am Flügel scharfgestellt...

..auf Acker-Kratzdistel

Bei uns habe ich heuer kaum welche gesehen, sie waren scheinbar alle auf Usedom.

Das Tagpfauenauge ist ein Schmetterling (Tagfalter) aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Das Tagpfauenauge wurde zum Schmetterling des Jahres 2009 gewählt.

Die Tagpfauenaugen können sowohl mit der modernen Landwirtschaft als auch mit den sonstigen Gegebenheiten, die durch Eingriffe des Menschen verursacht werden, gut zurechtkommen. Begünstigt wird dies durch das rasche Wachstum von Brennnesseln auf stickstoffreichen, überdüngten Böden. Zum Überwintern suchen die Falter leicht feuchte und geschützte Winterquartiere, wie zum Beispiel Höhlen, Keller oder Fuchsbaue. Manchmal verirren sie sich auf Dachböden, vertrocknen aber dort wegen Feuchtigkeitsmangel.

 

Endlich habe ich mal ein Tagpfauenauge recht fotogen vor die Linse bekommen. :-)

Tagpfauenauge auf einem Stiefmütterchen

Danke Flickr Freunde für Euren Besuch, Kommentare und Favoriten

--------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das Tagpfauenauge ist ein Schmetterling aus der Familie der Edelfalter. Das Tagpfauenauge wurde zum Schmetterling des Jahres 2009 gewählt. Wikipedia

Das Tagpfauenauge wurde zum Schmetterling des Jahres 2009 gewählt.

 

Die Falter erreichen eine Flügelspannweite von 50 bis 55 Millimetern. Sie haben eine rostrote Flügelgrundfärbung. Das unverkennbare und auffälligste Merkmal sind die an jeder Vorder- und Hinterflügelspitze gut erkennbaren, schwarz, blau und gelb gefärbten Augenflecken. Die der Vorderflügel sind innen deutlicher mit einem dunklen Fleck gefärbt. Daneben finden sich am oberen Flügelrand größere schwarze und weiße Flecken, die vom Flügelansatz bis etwa zur Mitte am Rand eng weiß und schwarz gemustert sind. Der Flügelaußenrand beider Flügelpaare ist breit graubraun, genauso wie der Körper und die Flügel um den Ansatz. Die Flügelunterseiten sind fein dunkelgrau und schwarz marmoriert.

Wikipedia ...

1 3 4 5 6 7 ••• 79 80