new icn messageflickr-free-ic3d pan white
View allAll Photos Tagged Akademismus

Jean-Léon Gérome

1824 – 1904

 

Phryne before the Areopagus

Phryne vor den Richtern

1861

 

Oil on canvas

Öl auf Leinwand

 

Freiherr Johann Heinrich von Schröder-Stiftung, 1910

 

Hamburg Kunsthalle

Art Museum of the Free and Hanseatic City of Hamburg, Germany

 

Carl Friedrich Deckler (1838-1918) Vestal with Garland of Ivy

From: Wikimedia Commons

Identifier: parisnotizen00scheuoft

Title: Paris : Notizen

Year: 1908 (1900s)

Authors: Scheffler, Karl, 1869-1951

Subjects: Art -- France Paris Paris (France) -- Description and travel

Publisher: Leipzig : Insel-Verlag

Contributing Library: Robarts - University of Toronto

Digitizing Sponsor: MSN

  

View Book Page: Book Viewer

About This Book: Catalog Entry

View All Images: All Images From Book

 

Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book.

  

Text Appearing Before Image:

ein spielenden Rokokolinien umschrieben, so sehen wir ebendieselben Werte am Anfange des neunzehnten Jahrhundertsvon der puristisch kalten Linie eines nachgeborenen Klassizis-mus umschlossen. Daß es aber doch dieselben Werte sind,erkennt man sehr deutlich eben an jenen schönen und merk-würdig impressionistischen Bildnissen Davids; man erkennt esvor Prudhons, des Übergangskünstlers, Porträt der »KaiserinJosephine« — ein Bild, das vermöge seiner edlen sonoren Farbig-keit und seiner klaren malerisch architektonischen Haltungimmer wieder den BHck auf sich zieht, — und sieht es endlichauch vor manchem Bild des großen Ingres. Zugleich aberspürt man auch vor den Werken dieser drei Künstler, wiediese neue aus einer antikischen Wahltradition stammende Linieihre Künstlichkeit immer mehr zu überwinden sucht. Insofernist das Empire viel mehr dann als eine Mode; es ist die innereNotwendigkeit des Nazarenertums darin. Prudhon, der das dreißigste Jahr bereits überschritten hatte,

 

Text Appearing After Image:

JACQ.UES LOUIS DAVID: MADAME MOREL UND IHRE TÖCHTER INGRES 167 als die Revolution einsetzte, zeigt als Klassizist noch ganz einRokokotemperament. Während er ausgeht, das Rokoko zuantikisieren, rokokosiert er das Antike. Seine Art, wie sie im»LEnlevement de Psyche« sehr rein zum Ausdruck kommt,korrespondiert in vielen Zügen mit Thorwaldsens und CanovasStilhaltung. Anfangs ist sie ganz noch dem leichten ornamen-talen Fluß der Greuzezeit unten\orfen, was man in den herr-lichen Zeichnungen »Joseph undPotiphar« und »Amor« draußenin Chantilly mit Entzücken erkennen kann; später weist sieaber hier und da schon auf Ingres geheimnisvolle Strenge undauf Puvis de Chavannes lebensvollen Akademismus, wie in derAllegorie auf die Hochzeit Napoleons. Seine römische Linie,die in ihrer unterdrückten Eleganz und künstlich starren Weich-heit die Herkunft von Watteau nicht verleugnen kann, weistdirekt zu der mageren Armut der Davidschen Linie hinüber.Zur »Kaiserin Josephine« Prudhons ge

  

Note About Images

Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability - coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.