new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Mahnwachen Bild-Boykott | by streich | photography
Back to album

Mahnwachen Bild-Boykott

[Blog] * [Facebook] * [Twitter]

 

Kundgebung vor dem Axel-Springer-Verlag / BildBoykott

 

Rund 100-150 Menschen nahmen am 11. April 2015 vor dem Hochhaus des Axel-Springer-Verlages in Berlin an der Kundgebung "Bildboykott" teil.

Damit wollte man ein Zeichen setzen gegen rassistische, sozialchauvinistische, kriegshetzerische und unmenschliche - journalistische Berichterstattung.

 

Organisiert wurde die Veranstaltung u.a. von Pedram Shahyar/Rebellunion aus dem nahen Umfeld der neurechten/rechtsoffenen Querfront/Montagsmahnwache Berlin.

Weiterhin (u.a. als Redner) anwesend waren Marsili Cronberg, Sabine Schiffer, Bruno Kramm (Piratenpartei), Florian Hauschild sowie Lea Frings von RT Deutsch als "Reporterteam".

Die sonstigen Teilnehmer setzten sich zusammen aus: Piraten, Anhängern der Montagsmahnwachen, BGE, DIE LINKE und Verschwörungsideologen.

 

Das auch hier Werbung für verschwörungsideologische Zeitschriften (Spülgel an der Lein, Free21 Magazin) gemacht wurde, ist bei der Querfront nichts ungewöhnliches.

Weiterhin gab es auch Transparente, Banner oder Shirts mit den Aufschriften: "Springerpresse in die Fresse", "9/11" sowie "Die Bandbreite" zu sehen.

 

Einen kleinen Gegenprotest gab es am Rande, als ein Banner mit der Aufschrift: "Friedensbewegung? Bild dir deine eigene Meinung! Links sein heißt hinterfagen!" ausgerollt wurde.

 

Die Kundgebung verlief friedlich.

 

Sehr empfehlenswert zu diesem Thema ist das Posting von Ruhrbarone:

Mahnwachen: Bild-Boykott und Journalisten-Hetze mit Antisemiten - die Mahnwachen haben ein neues Lieblingsthema: Den Boykott der BILD-Zeitung. Ungemütlich wird es, wenn jemand die Aktionen gegen das Blatt kritisiert.

 

www.ruhrbarone.de/mahnwachen-bild-boykott-und-journaliste...

 

++++++++++++++

 

Die Bilder sind in druckbarer Qualität und Original vorhanden.

 

Rechtlicher Hinweis:

 

Copyright:

Denken Sie bitte daran, alle hier abrufbaren Medien sind durch das Urheberrecht (§ 2 Abs. 2 UrhG) geschützt und sind Eigentum des Urhebers. Sie dürfen ohne Genehmigung des Urhebers für kommerzielle/gewerbliche Zwecke weder kopiert, genutzt oder veröffentlicht werden.

 

Nutzungsrecht:

Wenn Sie ein Foto für gewerbliche Zwecke verwenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail. sozialfotografie [ät] gmx [Punkt] de

 

Denken Sie bitte daran, dass auch wenn Ihnen ein Nutzungsrecht gewährt wurde, dass die Werke Eigentum des Urhebers bleiben. Eine Weitergabe bzw. Übertragung des überlassenen Materials an Dritte, ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet!

 

Alle Verstöße werden rechtlich verfolgt!

174 views
0 faves
0 comments
Taken on April 11, 2015