05.10.2014 Berlin - Rudow-TeBe
05.10.2014. Mehr als 300 Zuschauer besuchen das Spiel TSV Rudow gegen Tennis Borussia Berlin. Direkt vor dem Spiel veranstalten TeBe-Fans gemeinsam mit der Initiative "
Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak B." eine Mahnwache vor dem Stadion um an dessen Mord zu erinnern (näheres dazu: blog.zeit.de/stoerungsmelder/2013/04/07/wer-erschoss-bura...).
Am Spiel nahmen weniger Zuschauer teil als erwartet. Laut Verein erschienen etwa 350 Zuschauer, davon zwei Drittel Gästefans. Gespielt wurde auf einem nagelneuen Kunstrasenplatz. Es war nach längerer Zeit das erste echte Heimspiel des TSV.

Im Fanblock des TSV Rudow waren erneut Neonazis anwesend. Nach dem TeBe das 2:1 erzielte konzentrierte sich der Heimblock auf das Pöbeln gegen die TeBe-Fans. Anwesende Hertha-Fans versuchten bei der Abreise der TeBe-Fans in Kontakt mit diesen zu treten.
Die Polizei war mit einem kleinen Aufgebot vor Ort und trennte die Fangruppen.
TeBe kämpft nach dem Sieg weiter um den Aufstieg in die Oberliga mit, während beim TSV Rudow die Abstiegsangst um geht.

Die Fotos unterstehen dem Copyright und können in druckbarer, also hochauflösender Qualität erfragt werden.
40 photos · 1,478 views