Ausstellung "Das Wort unseres Gottes bleibt ewiglich"
Eröffnung der Ausstellung am 26. April 2017 in der Franziskanerkirche und Diözesanmuseum Eisenstadt.
Die neue Ausstellung "Das Wort unseres Gottes bleibt ewiglich" widmet sich dem 500-Jahr-Jubiläum der Reformation mit zahlreichen Leihgaben aus evangelischen Pfarren einen besonderen Schwerpunkt

Eisenstadt - Das Diözesanmuseum Eisenstadt widmet sich in der diesjährigen Sonderausstellung dem 500-jährigen Reformationsjubiläum. Dabei werden Zeugnisse des ökumenischen Miteinanders zwischen evangelischen und katholischen Christen ebenso gezeigt wie Leihgaben aus verschiedenen evangelischen Pfarrgemeinden des Burgenlandes.
Mineralien vermitteln Glaubensperspektiven
Der katholische Pfarrer in Hornstein, Stefan Raimann, gilt als leidenschaftlicher Sammler bedeutender Mineralien. Unter dem titelgebenden Motto "Das Wort unseres Gottes bleibt ewiglich" werden eindrucksvolle Exponate wertvoller Mineralien präsentiert.

Zu den Highlights der Ausstellung zählt etwa ein Amethyst, der von drei Seiten Einblicke bietet. Verschiedene Perspektiven des Glaubens und die bleibende Wahrheit sollen in der Ausstellung zum Schauen, Wahr-Nehmen und Nachdenken einladen.
Diözesanmuseum Eisenstadt
Joseph Haydn-Gasse 31
7000 Eisenstadt

Bilder: Rudi Schmidt Hornstein
58 photos · 331 views