14.1. - Kundgebung vor dem Explora-Museum
Wegen rassistischer und sexistischer Äußerungen des Leiters des privaten Explora-Museums Gerhard Stief bei Twitter über den Museumsaccount, protestierten am frühen Abend des 14. Januar 2016 bis zu 80 Menschen vor dem Explora-Museum im Nordend gegen Rassismus. Bereits zuvor hatten Unbekannte das Museum mit antirassistischen Parolen bemalt.

Zu der Kundgebung, zu der das Netzwerk „No Fragida“ und die Partei Ökolinx geladen hatten, kamen neben Aktivist*innen auch Anwohner*innen und Mitarbeiter*innen, sowie Kinder der benachbarten Schülerladens, die – wie die Frankfurter Rundschau berichtete – von dem Museumsleiter Stief seit Jahren „tyrannisiert“ werden würden.

Während der Kundgebung redeten Annette Ludwig von „No Fragida“, das Mitglied des Ortsbeirates 3, Manfred Zieran (Ökolinx), und ein Vertreter der IG-Metall.
Anette Ludwig betonte in ihrem Redebeitrag, dass es sich bei dem Museumsleiter um einen Rassisten handeln würde und es das Ziel des Protestes sein sollte, dass niemand mehr das Museum besucht. Manfred Zieran stellte die Äußerungen des Museumsleiters in Zusammenhang mit dem allgemein rassistischen Klima in Deutschland.
8 photos · 80 views