new icn messageflickr-free-ic3d pan white
1. Mai Neubrandenburg Nazifrei - 01.05.2015 - Neubrandenburg -  IMG_7538 | by PM Cheung
Back to photostream

1. Mai Neubrandenburg Nazifrei - 01.05.2015 - Neubrandenburg - IMG_7538

Am 01.05.2015 haben in Neubrandenburg über 700 Menschen gegen einen NPD-Aufmarsch protestiert. Mit zahlreichen Sitzblockaden gelang es den Gegendemonstranten den Aufmarsch zunächst für etwa zwei Stunden zu verzögern. Weitere Blockaden sorgten dafür, dass die rund 300 Neonazis am späten Nachmittag völlig entnervt auf gaben und zum Bahnhof zurückkehrten. Sämtliche Proteste verliefen weitgehend friedlich, lediglich am Rande kam es vereinzelt zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei.

 

Zuvor wurden am Bahnhof rund 140 Gegendemonstranten über mehrere Stunden festgehalten und erkennungsdienstlich behandelt. Diese durften letztendlich nicht mehr an den Gegenproteste teilnehmen.

 

Über 700 Menschen sind am 01. Mai 2015 in Neubrandenburg (Ost) auf die Straße gegangen, um gegen einen Aufmarsch der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) zu demonstrieren. Parallel zu den Protesten in der Oststadt fand auf ein Demokratiefest des Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) auf dem Marktplatz von Neubrandenburg statt. Neben dem Oberbürgermeister Silvio Witt, versammelten sich am Mittag ebenfalls mehrere hundert Menschen, um gegen den Aufmarsch zu protestieren.

 

Eine Bündnisdemonstration unter dem Motto "Vielfalt statt Faschismus – 1. Mai Neubrandenburg Nazifrei! Ignorieren hilft nicht! Stellen wir uns solidarisch und offensiv den Nazis entgegen! Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft!" wurde bereits nach wenigen hundert Metern in der Kopernikusstraße von der Polizei aufgelöst. Daraufhin strömten zahlreiche Demonstranten in Richtung des Neonaziaufmarsches und blockierten den Kreisverkehr in der Juri-Gagarin-Ring.

 

Eine weitere Blockade wurde in der Einsteinstraße gebildet und verzögerte den geplanten Beginn des Aufmarsches. Erst zwei Stunden später, nachdem diese Sitzblockade geräumt wurde, konnte sich die Rechten in Bewegung setzen. Doch weit kamen sie nicht, denn in der Petrosawodsker Straße mussten sie wieder zurückkehren, da weitere Gegendemonstranten ihre ursprünglich geplante Route blockierten. Gegen 16.15 Uhr gaben die Rechten völlig entnervt auf, beendeten ihren Aufmarsch vorzeitig und kehrten wieder zum Bahnhof zurück.

 

Ursprünglich wollten die rund 300 Neonazis unter dem Motto "Gute Arbeit hat einen Wert! Gerechtigkeit erkämpfen - Ausbeutung beenden!" durch den Stadtteil Oststadt bis zur Flüchtlingsunterkunft in Fritscheshof ziehen. Unter den rechten Teilnehmern befand sich neben dem Bundesvorsitzende der Jungen Nationaldemokraten (JN) Sebastian Richter auch der NPD-Landeschef Udo Pastörs. Dessen Abschlussrede ging in einem Trillerpfeifenkonzert völlig unter.

 

Insgesamt waren in Neubrandenburg rund 800 Polizisten im Einsatz. Die Proteste verliefen weitgehend friedlich, lediglich am Rande kam es vereinzelt zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei. Zudem wurden am Bahnhof rund 140 Gegendemonstranten über mehrere Stunden festgehalten und erkennungsdienstlich behandelt. Diese sollen in eine Schlägerei mit Neonazis auf dem Bahnhof Stralsund am frühen Morgen verwickelt gewesen sein.

 

++++++++++++++

 

please follow me - check:

twitter.com/pm_cheung

 

andlikeME on Facebook:

facebook.com/pm.cheung.photography

 

++++++++++++++

 

Rechtlicher Hinweis:

 

Copyright:

Denken Sie bitte daran, alle hier abrufbaren Medien sind durch das Urheberrecht (§ 2 Abs. 2 UrhG) geschützt und sind Eigentum des Urhebers. Sie dürfen ohne Genehmigung des Urhebers weder kopiert, genutzt oder veröffentlicht werden.

 

Nutzungsrecht:

Wenn Sie ein Foto verwenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte per E-Mail. Veröffentlichung nur mit Fotografennennung, sowie gegen Honorar!

 

Denken Sie bitte daran, dass auch wenn Ihnen ein Nutzungsrecht gewährt wurde, dass die Werke Eigentum des Urhebers bleiben. Eine Weitergabe bzw. Übertragung des überlassenen Materials an Dritte, ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet!

 

Alle Verstöße werden rechtlich verfolgt!

 

Please note:

All rights reserved! Don't publish without copyright!

 

Vielen Dank / Thanks!

PM Cheung

 

Stand: Dezember 2015

 

++++++++++++++

 

please follow me - check:

twitter.com/pm_cheung

 

andlikeME on Facebook:

facebook.com/pm.cheung.photography

 

++++++++++++++

    

2,338 views
0 faves
0 comments
Taken on May 1, 2015