Berlin GalerieM "RIVERINE: WUHLE ZONES" Einzelausstellung von PHILIPP GEIST 2010 Solo-Show
„Riverine: Wuhle Zones“ - neue Ausstellung von Philipp Geist in der Galerie M

RIVERINE: WUHLE ZONES von PHILIPP GEIST

Vernissage am Sonntag, 7. November 2010, 18.00 Uhr

Ausstellung vom 8. November 2010 bis 21.Januar 2011

So. bis Fr. 10.00 - 18.00 Uhr
An Feiertagen geschlossen

Galerie M
Bezirksamt Marzahn – Hellersdorf von Berlin
Fachbereich Kultur
Marzahner Promenade 13
12679 Berlin

Tel. 030/5450294
www.galerie-mh.de

Stephan Richter, Bezirksstadtrat für Bildung, Kultur und Immobilien
Christina Dreger, Fachbereich Kultur
Karin Scheel, Galerie M

Mehr Information zu dem langfristigen Video-Wasser-Projekt Riverine Zones
finden Sie unter:
www.riverine.videogeist.de
www.p-geist.de

Videoprojektion, Fotografie, Videoinstallation
Die Ausstellung ist in das internationale Projekt von Philipp Geist „riverine zones“ eingebunden, dass sich mit dem Thema Wasser, Zeit, Stadt beschäftigt. Neben Flüssen verschiedener Weltstädte wird die Wuhle und ihr städtisches Umfeld untersucht und künstlerisch erarbeitet. Sie fließt so in ein imaginäres Netzwerk weltweit verbundener Flüsse ein.
Philipp Geist ist vor allem durch seine riesigen Videoprojektionen im Rahmen verschiedener internationaler Kunstprojekte bekannt(u.a. zur Langen Lacht der Museen am Kulturforum Berlin).

Vernissage am 7.11.2010, 18.00 Uhr
Die Galerie M, Marzahner Promenade 13, lädt bis zum 21. Januar 2011 ein zu der Ausstellung Riverine: Wuhle Zones - Philipp Geist - Videoprojektion, Fotografe, Videoinstallation. Die Vernissage fndet am 07. November um 18.00 Uhr statt.

Die Ausstellung des international außerordentlich erfolgreichen Multimediakünstlers Philipp Geist ist in das weltweite Projekt „riverine zones“ des Künstlers eingebunden, das sich mit dem Thema Wasser, Zeit und Stadt beschäftigt. Neben Flüssen verschiedener Weltstädte werden die Marzahn-Hellersdorfer Wuhle und ihr städtisches Umfeld untersucht und künstlerisch erarbeitet. Sie fießt so in ein imaginäres Netzwerk weltweit verbundener Flüsse ein. Auf die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung erwarten begehbare Videoräume mit phantastischen Blicken in und aus der Wasserwelt der Wuhle. Ergänzt werden die Videoarbeiten mit Fotografen verschiedener Flüsse.

Geists Projekte sind in erster Linie gekennzeichnet durch ihre beeindruckende Komplexität in der Integration von Raum, Ton und Bewegtbild. Philipp Geist wurde vor allem durch seine riesigen Videoprojektionen im Rahmen verschiedener internationaler Kunstprojekte bekannt (u. a. zur Langen Nacht der Museen am Kulturforum Berlin, neuntägige Bespielung des thailändischen Königspalastes). Weitere Informationen zu dem langfristigen Video-Wasserprojekt „Riverine Zones“ sind zu fnden:
www.riverine.videogeist.de

CV Philipp Geist
Philipp Geist arbeitet international als Licht- und Multimediakünstler. Im Dezember 2009 bespielte Geist über einen Zeitraum von neun Tagen den königlichen Thron in Bangkok mit einer Video- Mapping-Installation anlässlich des 82. Geburtstags des thailändischen Königs Bhumibol Adulyadej. Die Installation wurde von 2,5 Millionen Besuchern vor Ort gesehen. Im Juni 2010 zeigte er im Rahmen des internationalen Medien-Festivals Mutek die Außen-Installation ,Time Drifts‘ am Place des Arts im Zentrum von Montreal. Im Januar 2008 entwickelte Geist für die Piazzetta am Kulturforum in Berlin die Lichtinstallation 'Time Fades'. Im September 2007 bespielte er das zeitgenössische Kunstmuseum 'Palazzo delle Esposizioni' im Zentrum von Rom mit der Video-Mapping-Installation 'Time Lines'. Im Dezember 2005 realisierte er das Fassaden-Projekt 'Winterzauber' in Zürich. Im Februar 2006 eröffnete er im Kontext der Ausstellung 'Melancholie, Genie und Wahnsinn' den Salon Noir in der Neuen Nationalgalerie in Berlin. Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester OBC Barcelona und der fnnischen Soundformation Pan Sonic eröffnete Geist 2004 das Sonar Festival im Auditorium Barcelona. Geists Projekte sind in erster Linie gekennzeichnet durch ihre Komplexität in der Integration von Raum, Ton und Bewegbild.

Exhibitions / Performances / Installations (Selection)

2011
Otterndorf Museum gegenstandsfreier Kunst - Solo Exhibiton/ Einzelausstellung
Cuxhaven Outdoor Installation St.Petersburg - Permanent Video Installation Newa / Riverine Zones, München Solo Exhibition Agentur Kunstsammlung Dr. Peter Haller (Serviceplan ) St. Petersburg Outdoor Video Mapping Installation

2010
Rom Goethe Institut Auditorium Frankfurt Luminale
2010
Museum Senckenberg „Time Shadows“ Canada, Montreal Mutek 2010 – Outdoor Video Installation 'Time Drifts' Kronach Festung Rosenberg Outdoor Video Installation „Zeitenlichter / Time Lights“ Dresden, Ostrale 2010 – Riverine Zones Ahrenshoop Neues Kunsthaus - Solo Exhibiton/ Einzelausstellung Riverine Bodden Zones Montepulciano Cantiere Festival Video MappingInstallation Piazza Grande Abbadia Abbazia di san Salvatore Outdoor Installation Berlin GalerieM - Solo Exhibtion/ Einzelausstellung London, WhiteChapel Gallery Screening Alpha-ville Festival Belgium, Sint-Laureins Outdoor Video-Mapping-Installation Out of Ostrale, Poland, Hungary, Belgium Palermo Goethe Institut
2009Zagreus Projekt Soloexhibition 'Tauchgänge' Reutlingen Sonic Vision Audio / Visual Performance Geneva Outdoor Video Installation Palais Eynard, Parc des Bastions Warsaw Zacheta National Gallery WEF09 Audio / Visual Performance Barcelona EL ESCAPARATE - Birds A_Lighting Oberwesel Rheinpartie/ Luminale - Liquid Memory Gdansk Soloexhibition Muzeum Narodowe w Gdańsku Gdańska Galeria Fotografi Gdynia, TRANSVIZUALIA Festival, PPNT, Outdoor Installation 'Mapping' Project Eindhoven Glow Festival Outdoor Installation „Timing“ Bangkok 4D Light and Sound Installation at Ananta Smakhom Throne Hall for the Celebration of King Bhumipols 82th Birthday
2008:Time Fades, Kulturforum Berlin; Broken Time Lines, Neues Kunsthaus Ahrenshoop Bucharest, Riverine video installation and photoworks Lighting Times, Museum Weilheim Australia, Melborne Urban Screens – Riverine Screening Harmating Galerie Ruf - photoworks Vienna, white8 Gallery soloexhibition photo works & videostills Ahrenshoop Neues Kunsthaus Riverine Zones Connected Installation Bucharest outdoor video installation
2007Riverine video installation, Three Walls Gallery, Chicago video installation Time Lines Palazzo delle Esposizioni,Rome |
2006Neue Nationalgalerie, Salon Noir, Berlin Athens Synch Festival
Dresden – Motorenhalle Groupexhibition 2005Zurich; Video Installation Outdoor 2004Sonar Festival, Barcelona;
Mutek Festival, Montreal
Rome, Dissonanze Festival 2002Munich, Pinakothek der Moderne Opening Video installation .... 1996Weilheim/ Polling Forest Exhibiton Painting „Tanzender Trommelder Wald“
TEACHING ACTIVITY / LECTURES / scholarship / award 10/2010Berlin Universität der Kuenste UdK Künstlergespräch/ Artist Talk 07/09 2010 2monatiges Projekt-Stipendium (Intership) Künstlerhaus Lukas2009/2010TU BraunschweigVideoinstallation course
02-06/2009
2009 11/2008 06/2008 06/2008 06/2008 05/2008 03/2008 08/2007 03/2007 07/08 2006
Berlin Berliner Technische Kunsthochschule BTK - Lecturer Kurs: Lange Nacht der Wissenschaft' / course: Long Night of Science' Member of BBK (Bund Berliner Künstler) Montreal Goethe Institut artist talk Hamburg Elektrohaus artist talk Berlin Universität der Kuenste UdK "videokunst machen zeigen kaufen" Weilheim - Stadtmususeum lectures Berlin - Berliner Technische Universität - Baupiloten Bucharest - Transcities Lecturer for Video/ Film at Camp Festival Dresden Videoabend - Motorhalle Dresden Lecturer for Video/ Film at Int. Dresdner Sommerakademie
Philipp Geist, Berlin | Postfach 080311 - 10003 Berlin | www.videogeist.de | www.p-geist.de
124 photos · 361 views
1