Gunter Demnig verlegt zehn Stolpersteine im Andenken an NS-Opfer am Schifferbauerdamm 29 Berlin 09/06/2015
"Ich bin froh, dass ich damit begonnen habe. Und es wird weiter gehen".

Vor über 23 Jahren hat der Künstler Gunter Demnig damit begonnen, an die Opfer der NS-Zeit zu erinnern, indem er vor ihrem letzten selbstgewählten Wohnort goldglänzende Pflastersteine aus Messing ins Trottoir einlässt. Es sind mittlerweile mehr als 50 000 dieser Steine, die er in Deutschland und 17 weiteren Ländern auf Wegen, Straßen und Plätzen plaziert hat. Heute sind zehn weitere Stolpersteine in der Nähe des Bundestages hinzugekommen. Sie sind früheren jüdischen Mietern gewidmet, die am Schiffbauerdamm 29 gewohnt hatten. Das Haus wurde im Februar 1941 von den Nazis geräumt, da es den Plänen zum Bau der “Reichshauptstadt Germania” im Weg stand. Abgeordnete aller Bundestagsfraktionen ermöglichen die Verlegung und übernehmen Patenschaften für diese Stolpersteine.
www.stolpersteine.eu/start/
www.stolpersteine-berlin.de/de/aktuelles-termine
www.srf.ch/…/stolpersteine-23-jahre-des-mahnens-an-d…

Berlin Schiffbauerdamm 29 09/06.2015
12 photos · 197 views