Umgehungsgewässer Kraftwerk Rheinfelden
06.03.2012


Heute wurde das Umgehungs-Gewässer am neuem Kraftwerk in Rheinfelden geflutet.
Viele Jahre wurde an dem neuen Kraftwerk gebaut, noch länger geplant,
da muten die paar Monate die es dauerte das alte Kraftwerk ab zu reißen eher kurz an.
Die Zeit die es dann dauerte den alten Kanal in ein Biotop zu verwandeln dagegen wieder recht lang, weil da die Neugierde wie es später mal aussehen mag für eine gewisse Spannung und damit Ungeduld sorgt.
Heute nun sagte mir ein Arbeitskolleg bescheid das es soweit war, er hat ein Büro mit Aussicht auf das Ereignis, schön das es Leute gibt auf die man sich verlassen kann.
Das fluten ging viel langsamer als gedacht das sieht man an den Videos, viel Wasser sickert in den Aufgeschütteten Schotter und Kies ein so das das Wasser im alten Kanal nur langsam voran kam.
Die Menge 16m3/s so hörte ich, nichts gegen die menge die der Kanal mal transportierte als er noch das älteste Flusskraftwerk Europas speiste, das sogar mal das älteste war in der kurzen Zeit als das noch wenige Wochen ältere in Niagara abgerissen wurde und seinem eigenen abriss.
Die Kanal Zeiten sind vorbei und nun kommt ein neuer abschnitt als Biotop, 900m lang und 60 breit, so das es da genügend Platz gibt für neue Natur aus Menschenhand.

Damit man sich ein Bild machen kann auch ein paar Bilder vom Abriss und wie der Kanal leer und voll aussah. Bitte auch auf die Beschriftung der Bilder achten da gibt es noch mehr Infos
www.energiedienst.de/cms/unternehmen/wasserkraft/neubau.php

Das Kraftwerk liefert Strom für 170000 Haushalte die 4 Turbinen können bis zu 100MW erzeugen dazu müssen 1500m3 durch die sie hindurch fließen
126 photos · 6 videos · 145 views
1