new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Ein Jahr unterwegs  auf  "Nur ein Lächeln" Tour ! | by mmuench59
Back to photostream

Ein Jahr unterwegs auf "Nur ein Lächeln" Tour !

Ich schreibe Montag, den 15.07. aus Casma , 370 km nördlich von Lima gelegen. Heute vor einem Jahr bin ich in Deutschland zu meiner “Nur ein Lächeln“ Tour aufgebrochen. Ich kann es nicht glauben das schon 1 Jahr seit dem Start vergangen ist! Ich habe die Abfahrt in Landsberg zusammen mit einigen Freunden noch genau vor meinen Augen.

 

Eigentlich wollte ich nach einem Jahr in Ecuador oder bereits in Kolumbien sein, aber was soll's! Ich habe auch nicht vor die USA im Winter zu durchfahren, also kein Problem! Von Quito aus möchte ich auch noch für eine Woche – oder so - auf die Galapagos Inseln fliegen.

 

In dem Jahr auf Tour bin ich 11.233 km durch 12 Länder und über zwei Kontinente gefahren. Davon habe ich 3924 km in Europa und 7309 km in Südamerika mit Lissy zurückgelegt. Zusätzlich noch einige Kilometer mit Schiff, Fähre, Zug und Bus. Meine längste Etappe ging über 188 km und die längste Zeit an einem Tag im Sattel betrug 9 Stunden ohne eingerechnete Pausen, auf einer 148 km langen Strecke durch die Pampa Argentiniens. Die schnellste Fahrt habe ich in der Atacama – Wüste hingelegt mit 59 km in 1:55 Stunden. Der höchste Pass, den ich überwinden musste lag auf 4680m Höhe an der Grenze zwischen Chile und Bolivien. Neun Nationalparks lagen auf meiner Route durch Südamerika, die ich besucht habe – ein sehr ausgefülltes, wunderschönes Jahr liegt hinter mir!

 

Hier noch eine kleine Aufstellung der Tage und Kilometer in den einzelnen Ländern:

 

1.Chile136 Tage und 3837 km

2.Argentina 65 Tage und 1752 km

3.Spanien 33 Tage und 1407 km

4.Frankreich 21 Tage und 1265 km

5.Peru bis jetzt! 42 Tage und 1245 km

6.Portugal 16 Tage und 570 km

7.Bolivia 35 Tage und 445 km

 

Die fehlenden km entfallen auf die Länder Deutschland, Österreich, Lichtenstein, Schweiz und Andorra.

 

Ich hatte insgesamt 16 Defekte an meinem treuen Begleiter “Lissy“, davon 9 mal einen platten Reifen - ich finde das hält sich in Grenzen. Alle Defekte konnte ich zum Glück selbst reparieren. Ansonsten habe ich zwei neue Reifen aufgezogen und 2 Sätze Bremsklötze verbraucht. In meiner Luftmatratze hatte ich 9 - mal ein Loch und habe sämtliche Löcher mit Fahrradflicken repariert – die Matratze sieht jetzt recht lustig aus, aber funktioniert!

 

Körperlich hatte ich keine Probleme, mal abgesehen von einer Erkältung oder einer leichten Magen- und Darmseuche. Mein Gewicht hat- und bereitet mir immer noch Sorgen, denn mit 67 kg wiege ich viel zu wenig, obwohl ich Unmengen an Essen zu mir nehme.

 

Mein Spanisch ist immer noch eine Katastrophe, aber ich bin einfach kein Fremdsprachenakrobat! Die Leute verstehen mich aber auch so und das ist schließlich die Hauptsache!

 

Meine Ausrüstung hat sich als sehr gut und zielgerichtet erwiesen, ich habe nur einen Campingkocher unterwegs kaufen müssen. An Medikamenten schleppe ich allerdings zu viel mit mir rum, denn man kann vieles auch in Südamerika und ohne Rezept bekommen.

 

Ich freue mich auf mein zweites Jahr auf Tour und werde nach Ecuador und Kolumbien Südamerika verlassen um nach Panama weiter zu ziehen. Zwischen Kolumbien und Panama gibt es ein etwa 90 km langes Stück Dschungel ohne jegliche Straßen, das sogenannte Darien Gap! Ich muss noch sehen wie ich diese Lücke in der Panamericana überbrücke. Danach soll es weiter gehen nach Costa Rica, Nicaragua, El Salvador, Guatemala, Belize und schließlich über Mexico in die USA.

 

Drückt mir die Daumen das es auch weiterhin so gut und ohne Probleme läuft, nur dann habe ich eine Chance mein Ziel weiter zu verfolgen!

 

Liebe Grüße vom 9. südlichen Breitengrad aus Peru!

Euer Mike

 

3,062 views
0 faves
7 comments
Taken on July 14, 2013