2020-09-29 Braunschweig - Neonaziaufmarsch "Die Rechte" und Gegenprotest
Nach Hausdurchsuchungen bei insgesamt vier Objekten in Braunschweig, im Landkreis Lüneburg und im Landkreis Hildesheim bei Neonazis von der Kleinstpartei "Die Rechte" veranstalteten diese am Abend der Durchsuchungen einen Aufmarsch durch die Innenstadt von Braunschweig.
Angemeldet vom Vorstizenden des Kreisverbands "Die Rechte Hildesheim / Braunschweig" Johannes Welge zogen bis zu 19 Neonazis am frühen Abend durch die Stadt.
Eine Mischung aus Neonazis der Partei aber auch von "Jungen Nationalisten Niedersachsen" beteiligten sich am Aufmarsch.
Neben Welge trat Sebastian Weigler, "Stützpunktleiter Nord" der JN auf.
Der vorbestrafte und extrem gewalttätige Pierre Bauer aus Braunschweig bedrängte als Ordner anwesende Pressevertreter.

Bis zu 150 antifaschistische Aktivist:Innen versuchten auf dem Weg durch die Innenstadt immer wieder den Neonazi Aufmasch aufzuhalten bzw. zu blockieren.
Die Polizei unterbund dies mit Abdrängen, Schlägen mit und ohne Schlägstöcken.
Während sich die Polizei versuchte das Aufeinandertreffen von links und rechts zu verhindern schlug ein Teilnehmer des Neonazi Aufmarsches einem Pressefotografen in die Magengrube.
44 photos · 1,662 views