PK Netzwerk Muslimische Zivilgesellschaft zum Islamgesetz | 24.02.2015
Am 25. Februar 2015 wird das neue Islamgesetz vom Nationalrat beschlossen - mit der Zustimmung der Islamischen Glaubensgemeinschaft.

Andere Moslems fühlen sich "sowohl der Regierung aber auch der eigenen Vertretung betrogen" [Auszug aus der Presseeinladung]

Kritsiert werden mangelnde Tansparenz, Verfassungwidrigkeit und mangelde Konformatität mit internationalem Recht, fehlende Partizipationsmöglichkeiten und kaum Kommunikation (während der Erstellung des Gesetzes).

Gefordert wird eine sofortige Reformierung der IGGiÖ (Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich), eine Trennung von Staat und Religion. Eine Anfechtung des Gesetzes beim VfGH wird angekündigt.

Am Podium: Verterter des Netzwerk Muslamische Zivilgesellschaft, Sprecher des Verbands ATIB (Avrupa Türk-İslam Birliği; „Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine in Europa e.V.“), Islamischen Vereinigung Ahl-ul-beyt Österreich – Verband für schiitische Vereine (IVAÖ)


--------------------------------------------------

Bitte beachten Sie: alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur nach Zustimmung des Urhebers verwednet werden.
Falls Sie eine(s) der Foto(s) verwenden wollen, so kontaktieren Sie mich bitte. Jede ungenehmige Nutzung zieht juristische Konzequenzen nach sich.

Genaueres dazu auf meinem blog


-------------------------------------------------


follow me on twitter

and like me at on facebook</b


-----------------------------------------------

see also my account on demotix:

www.demotix.com/users/martin-juen/profile
12 photos · 24 views