instant moss. 2012
instant moss / instant moss - ICC / Spuk unterm Riesenrad / Der Mann in der Menge 2012

instant moss. Ehemaliger Siemensbahnhof, Berlin - 19. Juli 2012
Aus der Serie Nunatak
instant composition, improvisation

Konzept, Produktion: Andrea Nagl & Markus Wintersberger
Tanz: Andrea Nagl
Kamera: Markus Wintersberger

Ein stolzes Ross tritt auf. Es posiert, es trabt und galoppiert. Die Szenerie spielt auf einem alten S Bahnhof in Berlin. Der Bahnhof ist schon lange nicht mehr in Betrieb, die Geleise sind verwachsen, das Wartehäuschen verkommen und der Bahnsteig selbst durch die Gehzeiten verformt. Regenpfützen sind sehr gut erkennbar, es tropft durch sämtliche Ritzen des Dachs hindurch. Kein Mensch ist auf diesem verwahrlosten Ort in Mitten Berlins zu sehen. Ein Unort und trotzdem voller Poesie und Geschichte. Ein Pferd tritt auf. Ein Pferd in seiner vollen Pracht. Ein Mensch tritt auf. Ein Mensch in Gestalt eines Pferdes. Eine Figur wandelt auf diesem gegenwärtig vergänglichen Ort und verwandelt das Reale in ein Imaginäres. Sie vollführt die Vermittlung und verführt in eine entzeitlichte Bühne ohne Grund und ohne Zweck. Zwecklos und mit bester Aussicht vergnügt sich ein Pferd an den Geleisen der S Bahn am ehemaligen Siemens Bahnhof Berlin. Grundlos findet das Video Eingang in die unendliche digitale Bilderkette des 21. Jahrhunderts und erwartet seinen Sinn und Zweck. Ein Pferd tritt auf, eine Figur tritt auf, eine Tänzerin tritt auf und gibt dem Realen seinen Sinn. Ein Pferd ist ein Pferd ist ein Pferd.

Instant letting go, moss and velvet, inspiriert von Skinner Releasing mit Lily Kiara.

Andea Nagl & Markus Wintersberger 2012

vimeo.com/46423088
503 photos · 122 views
1 3 4 5 6