2016-10 BARlesque
Und weil heute Sonntag ist und bei uns morgen sogar Feiertag (und ich endlich wieder Internet habe ;-)), gibt es diesmal zwei Beiträge.

BARlesque - Verliebt. Verkauft. Verloren.

heißt das diesjährige Musicalprojekt des Fachbereich Lehramt Musik der HfM Dresden. Bereits das dritte Mal haben die Studentierenden der Hochschule für Musik gemeinsam ein Musiktheaterstück entwickelt und auf die Bühne gebracht.

Die Lieder dieses Musicals sind selbst komponiert, die Idee zum Stück kommt von Martin Krimse, das Libretto aus den Federn von Benjamin Hecht und Christoph Grusenick.

Ich hatte das Vergnügen bei der Uraufführung dabei zu sein - und es war grandios!

Herrlich umgesetzt mit Musik von Maximilian Nicolai, Sabine Dietze, Martin Kirmse, Enrico Olivanti zauberten die Studierenden ein kurzweiliges Stück über Liebe und Träume, Kariere und Scheitern.

Unter der Gesamtleitung von Prof. Claudia Schmidt-Krahmer in der Regie mit Sinah Seim Olesch und Merlind Pohl faszinierten sie das Publikum aufs neue. Während die Putzfrau, hoffnungslos verliebt in den Pianisten, sich voller Hoffnungen durch das Leben schlägt ist der Manager bereits satt und hält die Mühlen am Laufen.

Selbst die Showgirls wissen wie der Hase läuft - Job ist Job. Da bringt die Neue richtig Wirbel ins Haus und begeistert in ihrer herrlichen Rolle Barbesucher und Publikum.

Wie ein Griff aus dem Leben untermalt von hinreißend herzhaftem Gesang in muskalischer Leitung von Christoph Grusenick, wirkt hier der Blick ins Geschehen. Die einen Träumen, die anderen Trinken oder ziehen die Fäden und wollen die Rechnungen nicht bezahlen.

So trägt auch auch Oliver Fenk seinen Beitrag bei und lässt unsere Showgirls im richtigen roten Neonlicht tanzen und stehen.

Sehen konnte man das Stück vom 6. bis 9. Oktober jeweils 19:00 Uhr im Kraftwerk Mitte, Haus 2.5. Hoffentlich gibt es bald wieder eine derart überraschend spritzige Bühnenshow.
77 photos · 97 views