Kleintierzuchtverein Preisverteilung 2019
Preisverleihung: KKZV Weywertz verlieh zahlreiche Auszeichnungen (10.02.2019)
Hohe Qualität und großes Engagement bei Kleintierzüchtern

Weywertz

Im Oktober des vergangenen Jahres fand die internationale Leistungsschau des Königlichen Kleintierzuchtvereins Weywertz und Umgebung statt, die erneut regen Zuspruch fand und 154 Züchter aus dem In- und Ausland in die Bütgenbacher Reithalle lockte. Nicht weniger als 1.860 Kleintiere harrten geduldig in ihren Käfigen, um von den Preisrichtern die besten Noten zu bekommen. Am Sonntag fand nunmehr im Saal Thomas in Weywertz die Preisverleihung statt.

Von Lothar Klinges

Unter dieser stattlichen Zahl von Ausstellern aus 34 Vereinen waren allein 57 Freunde der Kleintierzucht des KKZV-Weywertz mit 597 Exemplaren. Neben dem Gastverein aus Weywertz sah man Kleintierzüchter der Gruppen aus Eupen-Kettenis, St.Vith, Montenau-Weismes, Kelmis, Hergenrath und Raeren, sowie aus Wallonien, Flandern, dem Großherzogtum Luxemburg, aus Holland und aus Deutschland.

Neben einer großen Zahl von Kaninchen wurden Tauben und Geflügel von 186 verschiedenen Rassen ausgestellt, darunter auch seltene Gattungen, die erstmals präsentiert wurden. Aber auch zahlreiches Zier- und Wassergeflügel, darunter Enten, Gänse, Wachteln, Perlhühner und Fasane wurden den kritischen Blicken der 27 Preisrichter aus Belgien, Frankreich und Luxemburg um Präsident Gustave Chapelier unterzogen. Der 76-jährige Präsident aus Xhendelesse, der seit 1973 dem Kollegium der Preisrichter vorsteht, fand nur lobende Worte über den KKZV Weywertz. "In diesem Verein wird die Freundschaft und Dienstbereitschaft ohne viele Worte großgeschrieben. Die Mitglieder ziehen an einem Strang und arbeiten an einem Ziel, so dass ich sehr gerne hierher komme." Ähnlich äußerte sich auch Jean-Marie Prégardien vom Kleintierzuchtverband der Provinz Lüttich: "In Ostbelgien herrscht ein guter Geist in den Kleintierzuchtvereinen, der sich auch im Arbeitseifer äußert."

Der Kgl. Kleintierzuchtverein Weywertz und Umgebung, der 1959 gegründet wurde, zählt derzeit 84 aktive Mitglieder, unter ihnen sechs junge Tierliebhaber unter 18 Jahren. Damit gilt er als die mitgliederstärkste Vereinigung dieser Art in ganz Belgien und sogar darüber hinaus und wird von allen anderen Kleintierzuchtvereinen sehr geschätzt, was sich am Sonntag wieder bei der Preisverleihung der 19 Superchampions und 78 Rassensieger im vollbesetzten Saal Thomas in Weywertz zeigte.

Mit der Preisverteilung möchte der KKZV Weywertz das züchterische Wirken seiner Mitglieder in die Öffentlichkeit tragen. In der Arbeit der Kleintierzüchter liegt nicht nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, viel wertvoller ist die Entfaltung einer richtig verstandenen Tierliebe. Schon die Jüngsten können dabei die Übernahme von Sorgepflichten, Verantwortung sowie Teamgeist in der gemeinsamen Vereinsarbeit lernen. Daneben ist auch die Erhaltung der Vielfalt der Haus- und Rassetiere eine vornehmliche Aufgabe der Züchterinnen und Züchter. Optimale Haltung, moderne Fütterung und tiermedizinische Betreuung machen es möglich, den Besuchern sehr gute Tiere zu präsentieren. Die Preisrichter hatten die schwierige Aufgabe, die Qualität der gezeigten Tiere herauszustellen.

Das engagierte Team um den 74-jährigen tatkräftigen Präsidenten Erwin Gilles hatte weder Kosten noch Mühen gescheut, den rund 200 angereisten Kleintierzüchtern aus dem In- und Ausland eine ansehnliche und umfassende Preisverleihung zu bieten. Nicht nur die „Super-Champions“, die Hauptsieger, wurden prämiert, auch viele andere Teilnehmer erhielten im Beisein des Bütgenbacher Bürgermeisters Daniel Franzen, des ostbelgischen Senators Karl-Heinz Lambertz, des ehemaligen Präsidenten des Parlamentes der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Louis Siquet, des Präsidenten des Verbandes der deutschsprachigen Kleintierzuchtvereine, Dieter Plumanns (66), der diese Aufgabe vor fünf Jahren von Erwin Gilles übernommen hat, und des Präsidenten des Provinzverbandes Lüttich, Jean-Marie Prégardien, interessante Auszeichnungen und Ehrenpreise.

In allen Kategorien konnten mehrere Meister prämiert werden, was erneut nachdrücklich die Qualität der ostbelgischen Zuchttiere und das uneingeschränkte Engagement der Züchter unterstreicht.

Als nächste Veranstaltungen stehen am 23. und 24. März die Kükenschau in Weywertz und am 19. und 20. Oktober die nächste Kleintierausstellung in Bütgenbach an.

RESULTATE 2019
Superchampions
Hier nun die 19 Sieger, die von der Jury zu „Superchampions“ prämiert wurden:

Kaninchen: Jerome Caprasse, Bastogne (Riesenschecken), Jean-Marie Midavaine, Stavelot (Belgischer Hase), Danielle Willems, Stockem (Perlfeh), Dylan Maive, Messancy (Zwergwidder), Alfred Huppertz, St.Vith (Zwerg-Rex), Leo Vervecken, Dessel (Zwerg-Hase), Kenny Lachi, Dessel (Farbenzwerg), Jürgen Nijs, Rekkem (Cavia rex rotbraun), André Louen, Stavelot (Thüringer)
Tauben: Christian Geelen, Ensival (Lütticher Barbet), Christian Geelen, Ensival (Lütticher Brieftaube), Felix Palm, Weywertz (Strasser Haustaube)
Hühner: Jean Jerosme, Xhendelesse (Grübbe Bartzwerg), Loic Crasson, Stavelot (Barnevelder), Marcel Cornet, Xhendelesse (Herver Huhn), Daniel Münster, Weywertz (Shamo Kämpfer)
Zier- und Wassergeflügel: Debby Roorda, Weywertz (Rote Ardenner Pute), Thomas Dötsch, Weywertz (Fränkische Landgans), André Michaux, Houfalize (Kalifornische Schopfwachtel)


10.02.2019
11 photos · 422 views