Eifelbiker Ostbelgien 2019 - Ignaz Halmes geehrt
Generalversammlung der Eifelbiker Ostbelgien am 15. März 2019 im Pub Bütgenbach
Ehrung: Ignaz Halmes zum Ehrenpräsident ernannt
Eifelbiker-Präsident verabschiedet

Bütgenbach

Am Samstag wurde der langjährige Eifelbiker-Präsident Ignaz Halmes aus Elsenborn verabschiedet. Anschließend wurde der 67-Jährige per Akklamation zum Ehrenpräsidenten ernannt.

von Lothar Klinges

"Ignaz Halmes hat den Verein vor 15 Jahren von jetzt auf gleich übernehmen müssen, da der damalige Präsident sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt hatte, und er zu dem Zeitpunkt Vizepräsident war", erklärte Ute Carstens, die Kassenwartin des Vereins. "Er musste sich selbst in alles einarbeiten, da er anfangs keine Unterstützung hatte." Damals habe es sehr düster um den Verein ausgesehen. Ignaz Halmes ist ebenfalls Präsident des Verbandes ostbelgischer Radsportler und des Bütgenbacher Sportrates sowie Vize-Präsident des Sportrates der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Am Samstag, dem 24. August 2019, feiern die rund 100 Mitglieder des ostbelgischen Eifelbiker-Vereins (vormals Eifelbiker Bütgenbach) ihr 30-jähriges Vereinsjubiläum. Über 35 Mitglieder sind jünger als 14 Jahre, worüber sich besonders der scheidende Präsident Ignaz Halmes freut.

Gegründet wurde der Verein im Jahr 1989 als Mountainbike-Club Bütgenbach Die offizielle Gründungsversammlung fand am 19. Januar 1990 im Lokal Niessen-Reinertz in Bütgenbach statt, nachdem vorher Gespräche mit den Verantwortlichen der Radfahrerclubs von St.Vith und Eupen und mit dem französischsprachigen MTB-Verband stattgefunden hatten. Bereits 1989 fand die erste belgische MTB-Meisterschaft in Bütgenbach statt. Erster Präsident wurde Hermann Lux (1989-1992), gefolgt von Guido Schlabertz (1993-1995), Horst Sonnet (1996), Ludwig Kessler (1997-2004) und seit 2004 Ignaz Halmes, der 1999 Mitglied des Vereins geworden war und am 12. Januar 2001 in den Vorstand eintrat.

Im Jahre 1997 änderte der MTB-Club Bütgenbach seinen Namen in Eifelbiker Bütgenbach. Das erste Rennen für Kinder von 10 bis 14 Jahren wurde im Jahre 1999 veranstaltet. Bütgenbach war der erste Verein, der ein MTB-Rennen für Kinder organisierte, es folgte im Jahre danach St.Vith. Ab 2001 wurden sechs Rennen für Kinder organisiert.

Da im Jahre 2000 der Verband Ostbelgischer Radsportler (VOR) gegründet wurde, konnten diese Rennen unter der Schirmherrschaft dieses Verbandes stattfinden. Mit dem Namen „Eifelbiker“ gab es auch die offizielle Klubkleidung, ein gelbes Trikot mit kurzen oder langen Ärmeln, und versehen mit dem Logo der Eifelbiker. Später kamen noch ein schwarzes Trikot und eine schwarze Regenjacke dazu.
Im Jahre 2001 wurde beschlossen, eine vollständige Fahrradkleidung anzuschaffen, was nur dank zahlreicher Sponsoren möglich wurde. Im Juni 2006 änderte sich die Kleidung erneut, diesmal waren die Farben gelb, schwarz und weiß. Seit 2010 tragen die Vereinsmitglieder die Farben schwarz, gelb und rot, in Anlehnung an die belgische Nationalfahne.
Seit 2011 findet das Eifelbiker-Event ohne Rennen für Erwachsene statt, da sich diese als zu kostspielig erwiesen. Großen Wert legen die Eifelbiker auf die Förderung der Jugend, insbesondere seit 2001 durch regelmäßige Trainingseinheiten für Jugendliche von 7 bis 14 Jahren

Seit 11 Jahren findet in den Sommerferien das jährliche Trainingslager der Eifelbiker statt. Seit 2010 findet es im Karl-Lauterbach-Haus der evangelischen Kirche Aldenhoven in Küchelscheid statt, nachdem es 2009 im daneben liegenden Haus Paulus durchgeführt worden war. Über 50 Personen, mit steigender Tendenz, nehmen am Trainingslager teil. Neben den Kindern erleben deren Eltern ebenfalls Tage der Begegnung in zwangloser und zeitloser Atmosphäre im "Vennhaus", direkt am Wald. Neben den Trainingseinheiten mit dem Mountainbike kommt auch die Geselligkeit und damit das Zusammenwachsen der Eifelbiker zu einer großen Radfahrerfamilie nicht zu kurz. Seit 2017 findet jeweils im November in der Weywertzer Skihütte "Im Himmelchen" die Eifelbiker Bike-Night statt, die auf großes Interesse gestoßen ist.

Der Verein hat es in den 30 Jahren immer wieder geschafft, den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Die Eifelbiker suchen stets interessante Strecken für den Breitensport aus und bieten sichere Bedingungen für die Austragung der verschiedenen Rennen. Die Eifelbiker sind zudem bei der Durchführung des „Tryptyque Ardennais“ oder bei Veranstaltungen des Sportclubs Bütgenbach zur Stelle. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für den Tourismus in der Gemeinde, nehmen doch Sportler aus allen Landesteilen an ihren Veranstaltungen teil. (kli)
21 photos · 479 views