Kindersitzung Bütgenbach 2019
Kindersitzung: Bütgenbach feierte sein 10. Kinderprinzenpaar
Bunte Narrenshow mit Prinzenpaar Eric I. und Maja I.

Bütgenbach

In der gut gefüllten Tennishalle von Worriken feierten die Kinder am Sonntagnachmittag eine feurige Kinder-Kappensitzung der Kgl. Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Bütgenbach (KKG). Bei einem abwechslungsreichen Programm, das von Kindern für Kinder gestaltet wurde, feierten viele mit ihren Eltern und Großeltern ein tolles Karnevalsfest.

Von Lothar Klinges

Nach der großen Kappensitzung am Vorabend spielten am Tag des Kinderkarnevals die kleinen Bütgenbacher/innen die Hauptrollen. Sie ließen ihren Fantasien und Träumen freien Lauf und schlüpften kurzerhand in andere Rollen. Cowboys, Feen, allerlei Tiere und jede Menge Helden im Kleinformat hatten sich versammelt, um gemeinsam die närrische Zeit zu feiern. In der Narrenarena "Tennishalle" ging es am Sonntagnachmittag daher wieder einmal lustig und ausgelassen zu wie in einem Wespennest, überall wuselte und brummte es bei der Kindersitzung. Die KKG sorgte für die geschmackvolle Raumgestaltung und die Bewirtung der zahlreichen Gäste, während DJ Kugelblitz für die passende musikalische Begleitung sorgte.

Mit dem Einmarsch des Kgl. Spielmannszuges Bütgenbach-Berg/Büllingen unter der Leitung von Hubert Bormann wurde die Kinderkappensitzung am frühen Sonntagnachmittag im Festsaal eingeläutet. Bevor das neue Narrenherrscherpaar seinen triumphalen Einzug feiern konnte, führte KKG-Sekretär Ralph Linden als Sitzungsleiter gekonnt in den lustigen Nachmittag ein. Nun hüpfte Elisabeth Schroeder mit dem von KKG-Mitglied Ronja Gillessen einstudierten Funkentanz als Tanzmariechen wie ein Floh über die Bühne und bezauberte das Publikum.

Beim schwungvollen Einmarsch in den Saal brandete tosender Beifall für das neue Kinderprinzenpaar auf. Eine große Freude überfiel die Kinder, als sie den 12-jährigen Eric I. (Franzen) und seine 11-jährige Prinzessin Maja I (Philippaerts) erblickten, die ab jetzt für die gesamte Session alle Narrengewalt über die Bütgenbacher Kinderschar haben sollten. Der Sitzungsleiter stellte im Beisein der Prinzenpaare der KKG das 10. Kinderprinzenpaar vor, bevor dieses als neue Narrenherrscher seine Ansprache hielt und die Insignien der Macht, Pritsche und Spiegel, erhielt. Während Eric I. vor allem den Kunst- und Sachkunde-Unterricht schätzt, findet Maja I. die deutsche Grammatik besonders spannend. Eric spielt gerne mit seiner Gitarre und freut sich am Theaterspiel, während Maja I eine erfolgreiche Tänzerin bei den Hot Shoes ist. Beide sind zuverlässige Ministranten und freuen sich riesig auf den Rosenmontagszug.

In Bütgenbach wird stets ein Optimum fürs Auge geboten, vor allem dank des lokalen Cordina Balletts, das mit drei verschiedenen Gruppen und Choreografien auf der Bühne stand. Da waren zunächst die ganz Kleinen (Minis/Kindergarten), die unter dem Motto "Gardetanz" und unter der Leitung von Emilia Heindrichs und Zoé Niessen richtig viel Schwung in die Halle brachten. Mit kreativen Figuren und rasanten Schritten folgten die "Amerikaner" (Kiddies, 1.-4. Schuljahr) unter der Leitung von Vanessa Richter, Michele Lejoly, Maria Herbrand und Jamie-Lee Fuhrmann, dann die Größeren der Tanzformation (Girlies, 5. Schuljahr bis 2. Mittelschuljahr), die mit fantasievollen Kostümen und ansteckendem Charme unter der Leitung von Katrin Mackels und Luna Halmes im Schlaraffenland die Festhalle fast auf den Kopf stellten und eine wahre Augenweide waren. Schließlich trat unter der Leitung von Rebecca Wey die Ladies-Formation mit ihren 26 "Showgirls" bei einer lustigen Seefahrt auf.

Großes Können bewies wie in den vergangenen Jahren auch die „Rope Skipping“-Gruppe (Seilspringen) der Turnvereine Bütgenbach und Nidrum unter der Leitung von Tina und Cindy Kohnenmergen, sowie von Ellen Kornwolf und Valerie Lennertz, die mit ihren trickreichen Sprüngen die Zuschauer beeindruckte.

Eine Premiere war der Auftritt von vier Nachwuchs-Tanzpaaren des Rock'n Roll Clubs "Hot Shoes" aus Bütgenbach, die unter der Leitung von Mary Hermann und Corinna Pothen mit atemberaubender Akrobatik und präzisem Taktgefühl das Bühnen-Parkett zum Glühen brachten. Auch der Auftritt der RSG-Gruppe (Rhythmische Sportgymnastik) des Turnvereins Bütgenbach unter der Leitung von Celia Rauw, Claudia Herbrand und Saskia Langer war mit den "jecken Ballerinas" eine Premiere auf der Kindersitzung.

Für eine wahrhaft fürstliche und originelle Überraschung mit viel Mimik und Gestik sorgten KKG-Mitglied Bean, alias Dirk Veithen, mit seiner Frau Kathy als Assistentin.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgte die von Tausendsassa Ramona Wey einstudierte schwungvolle und mitreißende "Rugby"-Show des unter der Leitung von Sacha Heyen stehenden Männerballetts Bütgenbach, das an Grazilität und Bewegungsästhetik kaum zu überbieten war und in beindruckender Weise aufzeigte, dass sich Rundlichkeit und Gelenkigkeit keinesfalls ausschließen.

Die kleinen Bütgenbacher Narren hatten ihre helle Freude, als unter der Leitung von Ramona Wey die 27 Damen und Herren der Tanzgarde der KKG-Bütgenbach als "Bötschebejer Seestürmer" in prächtigem Outfit und einer tollen Choreografie in der festlich geschmückten Tennishalle auftraten.

Mit einer witzigen Playback-Show hatten die Jungnarren als die "Lustigen Fünf" mit Nella und Louis Linden, Aniella Kohnen, Anne Kerstges und Matheo Lenges unter der Leitung von Nathalie Linden und Sandra Kerstges die Bühne voll im Griff und wurden dabei unterstützt von Ralph Linden, Marc Kerstges und Peter Hilgers. Unter der Leitung von Prinz Eric und Daniela Dollendorf rockten zehn Schüler der Gemeinsamen Grundschule als singenden Strümpfe in der Narrenhalle.

Für Stimmung sorgten wie jedes Jahr vollgespickt mit Wurf-, Hebe- und Akrobatik-Elementen die Mini-Diddeldöppcher aus St.Vith mit Stimmungsmusik und akrobatischen Einlage, einstudiert von Thierry Küpper, Darja Theissen, Lynn Niessen und Amanda Feltes, bevor die jeckste ostbelgischen Band, "De Belsch Jecken"das große Finale einläuteten.

KKG-Präsident Sven Schommer bedankte sich abschließend bei allen Akteuren für ihren Einsatz. Erst da fiel auf, dass die Zeit wie im Flug vergangen war. Mit jeder Menge guter Laune trafen sich alle Darsteller abschließend auf der Bühne und steuerten dem grandiosen Finale einer dreistündigen Kindersitzung zu.

Am Karnevalssonntag erwarten die Narrenherrscher von Bütgenbach und Weywertz in der Bütgenbacher Pfarrkirche viel Gefolge bei der „Drei-Prinzen-Fastelovendsmo(e)ss“, die seit 25 Jahren Tradition ist und bei der die kleinen kostümierten Jecken in den Kirchenbänken mit schunkeln können.

24.02.2019
192 photos · 1,749 views
1