new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Berlin-Westend, Spandauer Damm, 1914 | by Thomas Lautenschlag
Back to photostream

Berlin-Westend, Spandauer Damm, 1914

Blumenhalle und Bedürfnisanstalt von Heinrich Seeling am Spandauer Damm Ecke Neuer Fürstenbrunner Weg um 1914.

 

"[...] Im Zusammenhang mit diesem Neubau bot sich die Gelegenheit, hart an der Straßenecke, also dem Krankenhaus [Westend] vorgelagert, eine nicht alltägliche, reizvolle städtebauliche Lösung zu schaffen. Die genannte Ecke ist im Zuge des ansteigenden Spandauer Berges schon von weitem sichtbar. Hier entwickelt sich auch wegen der nahe liegenden Friedhöfe ein ungewöhnlich starker Verkehr, der die Anlage einer größeren Bedürfnisanstalt für Männer und Frauen äußerst dringlich machte. [...]

 

Die Bedürfnisanstalten wurden halb unterirdisch angelegt, zwischen die für Frauen und Männer getrennten Eingänge ist eine große Blumenhalle für die Friedhofbesucher als Hauptbestandteil der ganzen Baugruppe eingeschoben, so dass der intime Zweck der Anlage möglichst zurückgedrängt wird. Ein geschwungenes Haubendach krönt die pavillonartige Anlage, wodurch die städtebaulich erwünschte Betonung der Ecke erreicht wird. Die Rückseite ist nach dem Gelände des Westender Krankenhauses zu als Sitzplatz für die Kranken ausgebaut. [...]" *

 

Heute befindet sich in dem ehemaligen Blumengeschäft eine Pizzeria, wo im Bedarfsfall auch die Schlüssel für die Toiletten ausgehändigt werden.

 

* Gut, Albert: Berliner Architekturwelt 19.1917, S. 180

  

2,722 views
4 faves
0 comments
Taken on July 21, 2010