Alles aus Liebe

Ich würde dir gern sagen,

wie sehr ich dich mag,

warum ich nur noch an dich denken kann.

Ich fühl mich wie verhext und in Gefangenschaft

und du allein trägst Schuld daran.

 

Worte sind dafür zu schwach,

ich befürchte, du glaubst mir nicht.

Mir kommt es vor, als ob mich jemand warnt,

dieses Märchen wird nicht gut ausgehen.

 

Es ist die Eifersucht, die mich auffrisst,

immer dann, wenn du nicht in meiner Nähe bist.

Von Dr. Jekyll werde ich zu Mr. Hyde,

ich kann nichts dagegen tun,

plötzlich ist es so weit.

Ich bin kurz davor durchzudrehn,

aus Angst, dich zu verliern.

Und dass uns jetzt kein Unglück geschieht,

dafür kann ich nicht garantiern.

 

Und alles nur, weil ich dich liebe,

und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.

Komm, ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,

und bringe mich für dich um.

 

Sobald deine Laune etwas schlechter ist,

bild ich mir gleich ein, dass du mich nicht mehr willst.

Ich sterbe beim Gedanken daran,

dass ich dich nicht für immer halten kann.

Auf einmal brennt ein Feuer in mir

und der Rest der Welt wird schwarz.

Ich spür wie unsere Zeit verrinnt,

wir nähern uns dem letzten Akt.

 

 

Komm, ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,

und bringe uns beide um.

 

Alles aus Liebe, die toten Hosen

8,616 views
32 faves
25 comments
Taken on April 27, 2009
  • ƒ/1.8
  • 50.0 mm
  • 1/13
  • 1600
  • Flash (off, did not fire)
  • Show EXIF
This photo is in 11 groups
This photo is in 2 galleries

Additional info

  • Viewing this photo Public
  • Safety level of this photo Safe
  • S Search
    Photo navigation
    < > Thumbnail navigation
    Z Zoom
    B Back to context