Jahresendzeitschokoladenhohlkörper / Kollektiv Festival 2018
Die Wiener Experimental/Noise/Neue Musik/Club Veranstalter*innen, Kollektive & Kurator*innen machen gemeinsame Sache!

Am 30. November und 01. Dezember 2018 findet jeweils von 19 bis 4 Uhr in der Tapeziererei der F23 Hallen das Jahresendzeitschokoladenhohlkörper-Festival / Kollektiv Festival statt.

Experimentelle und improvisierte Musik, aber auch Klangkunst und Club-Kultur treffen dort aufeinander.

Soundperformances, Konzerte, DJ-Sets und akustische Interventionen bieten ein geballtes Programm der mehr als 20 mitwirkenden Initiativen, die zum Jahresausklang laden. Das von unterschiedlichen Kollektiven gemeinsam konzipierte Festival rückt die Experimental-Szene ins Rampenlicht und will die Vielfältigkeit der Musiker*innen, Veranstalter*innen und Kurator*innen Wiens sichtbar machen sowie auch einen Ort für Vernetzung schaffen. Die Veranstaltung vertritt auch die Initiative mitderstadtreden.at.

Folgende Organisationen / Veranstalter_Innen bzw. Kurator_Innen sind am Festival beteiligt: czirp czirp, Der Blöde Dritte Mittwoch, female:pressure, Femdex, Fraufeld, Hekura, Jazzwerkstatt Wien, Institut 5Haus, Klangmanifeste, Klangraum Fröbelgasse, LaBoa, Monday Improvisers Session, Moozak, Neue Musik St. Ruprecht, Sägezahn, Setzkasten Wien, shut up and listen, SNIM, smallforms, Struma+Iodine, Unsafe+Sounds, velak, Unrecords, Wow!Signal & Zentrale.

Das sind natürlich noch lang nicht alle Kollektive, die Wiens stetig wachsende freie Musikszene prägen. Es gibt noch viele andere! Kommt vorbei und vernetzt euch!

Weitere Informationen und bald auch der Timetable der Performances & Dj-Sets finden sich unter: jahresendzeitschokoladenhohlkoerper.klingt.org
328 photos · 363 views
1 3 4