David Chipperfield - STICKS & STONES
David Chipperfield STICKS AND STONES - Neue Nationalgalerie Berlin

Opening - Mittwoch, 01. OKTOBER 2014 - 20:00 Uhr

STICKS AND STONES ist ein Prolog auf die denkmalgerechte Sanierung der Neuen Nationalgalerie in Berlin, die das Büro David Chipperfield Architects mit Beginn des Jahres 2015 durchführen wird. Den Universalraum der oberen Glashalle verwandelt der britische Architekt David Chipperfield für drei Monate in eine Säulenhalle aus 144 (bzw. 143) Baumstämmen.

Die Veranstaltung ist die letzte Ausstellungseröffnung vor der sanierungsbedingten Schließung der Neuen Nationalgalerie.

Der Museumsbau von Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) beeindruckt auch gut 50 Jahre nach Fertigstellung durch seine moderne Stringenz, die wesentlich durch die besondere Dachkonstruktion geprägt ist. Das scheinbar freischwebende Stahldach wird von acht außenliegenden Stahlsäulen getragen und ermöglicht so den stützenfreien Innenraum von 2500 qm. Von dem englischen Kinderreim „Sticks and Stones may break my bones, but words will never hurt me“ leiht sich Chipperfield nur den eingängigen Anfang, um auf zwei wesentliche Elemente des Mies-Baus, aber auch der Architektur im Allgemeinen zu verweisen: Säulen oder Stützen („Sticks“) und Steine („Stones“).

Mit entrindeten Fichtenstämmen, die in dichtem Raster gestellt gut acht Meter hoch vom Granitfußboden zum Stahldachtragwerk reichen, lenkt David Chipperfield den Blick auf Grundfragen des Bauens. Visuell ihrer statischen Funktion entledigt, werden Mies van der Rohes Dachstützen gleichermaßen zum Exponat wie die Baumstämme. Zwischen den Stämmen und den Stützen, zwischen Natur und Architektur spannt sich ein Feld, das die lange Kulturgeschichte der Säule umfasst. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Restaurierung der Neuen Nationalgalerie ist der Stützenwald zugleich eine Verneigung vor dem großen Vorgänger Mies van der Rohe und eine Metapher für die kommende Baustelle.

Den Besuchern dieser begehbaren Installation bietet sich ein Raumerlebnis mit stark assoziativer Kraft. Im Mittelpunkt des Stützenwaldes befindet sich eine „Lichtung“, ein quadratischer, 200 qm großer Platz, wo architekturbezogene, interdisziplinäre Veranstaltungen stattfinden werden, u.a. das Festival of Future Nows des Instituts für Raumexperimente der Universität der Künste Berlin unter der Leitung von Olafur Eliasson.

- --

STICKS AND STONES is a prologue to the renovation of Neue Nationalgalerie Berlin, which will be carried out by David Chipperfield Architects beginning in 2015. For three months from October to December, 2014, the British architect David Chipperfield will transform the universal space of the upper glass hall into a hall of columns consisting of 144 (143) tree trunks.

This event will be the last exhibition opening at Neue Nationalgalerie before it's renovation.

www.davidchipperfieldinberlin.de

www.davidchipperfield.co.uk

Photos by Jens Schommer
76 photos · 20 views