Trash People by HA Schult, Köln 2006
Trash People by HA Schult - Köln

Die Trash People starteten ihren Zug um die Welt 1996 in Xanten und machten Station in Paris und Moskau (1999), Peking und an der Chinesischen Mauer (2001). Danach wurden sie in Kairo und Gizeh (2002), Zermatt (2003), Kilkenny Castle (2003), Gorleben (2004) und 2005 in Brüssel ausgestellt. Bis zum 1. Mai 2006 waren die eintausend 1,80 m großen, aus Müll gepressten Figuren auf dem Roncalliplatz vor dem Kölner Dom zu sehen, dann sollen sie in die Nähe der Brooklyn Bridge in New York City.
Die Trash People machten noch einen Stopp auf der Piazza del Popolo in Rom. Ab dem 4. Juni 2007 bevölkerten sie die Plaça Reial in Barcelona, gleich neben den Ramblas. Sie waren in Syracus. Der Wert einer einzelnen Figur läge laut dem Energieversorger RheinEnergie AG bei etwa 2 Euro Brennwert. Im März 2011 besuchten die Trash People die Arktis und wurden im Flusstal Adventdalen in der Nähe der Ansiedlung Longyearbyen auf Spitzbergen aufgestellt. Bevor die Schrottarmee ins Museum geht, werden die Figuren ab Juli 2011 in der Wallfahrtsstadt Telgte im Münsterland zu sehen sein. Die Einkehr in Telgte. Eine Aktion von HA Schult konnte noch bis zum 31. Juli 2011 besucht werden.

Bis zum 14. Juli 2013 waren die Trash People in Mochental zu sehen, bevor sie nach Lhasa in Tibet umzogen.

__________


ACTION TRASH PEOPLE

Trash People. In twenty containers they roam around the world like refugees of the consumer society. The Trash People are images of ourselves. We produce trash and we will become trash. Today's Coca-Cola bottle is the Roman archeological found of tomorrow.

The pyramids of the present are the garbage dumps. On them the consumer society lets grow the blossoms to flowers of civilization. The children of Coca-Cola and Vietnam, of Red Bull and Beirut skip 6000 years of history.

The poor collect the trash of the rich, the more poor men collect the trash of the poor. And the most poor men dig a hole in the Sahara for warming up with the hungry fire of the garbage. Over all is the black sound cloud of barking hell dogs. At the end it will be covered by sand and a year later a gulf hotel will be constructed there. HA Schult, 1999

Photos by Jens Schommer
34 photos · 36 views