flickr-free-ic3d pan white

Grube Messel - Messel Pit

Die Grube Messel in Messel (Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen) ist ein stillgelegter Tagebau. Bekannt wurde die Grube Messel durch die dort gefundenen und hervorragend erhaltenen Fossilien von Säugetieren, Vögeln, Reptilien, Fischen, Insekten und Pflanzen aus dem Eozän. Besonders die Weichteilerhaltung bei Säugetieren macht die dort gefundenen Fossilien einzigartig. Am bekanntesten ist die frühe Pferdeart Propalaeotherium, von der über 70 Individuen gefunden wurden. Weitere bedeutende Funde sind Messelornis cristata, ein Kranichvogel, dem ungefähr die Hälfte aller in der Grube Messel gefunden Vogelfossilien zugeordnet werden, sowie Darwinius masillae („Ida“), ein ausgestorbener Primat.

Die Grube Messel ist die erste der drei UNESCO-Weltnaturerbestätten Deutschlands.

 

The Messel Pit (German: Grube Messel) is a disused quarry near the village of Messel, (Landkreis Darmstadt-Dieburg, Hesse) about 35 km (22 mi) southeast of Frankfurt am Main, Germany. Bituminous shale was mined there. Because of its abundance of fossils, it has significant geological and scientific importance. After almost becoming a landfill, strong local resistance eventually stopped these plans, and the Messel Pit was declared a UNESCO World Heritage site on 9 December 1995. Significant scientific discoveries are still being made, and the site has increasingly become a tourism site as well.

Wikipedia

 

753 views
6 faves
30 comments
Taken on October 27, 2011