Zen Info

Zen

 

Only you

 

HKD

 

Zen – Bitte verstehen

Leere deinen Geist und erkenne den nächsten Schritt

 

Der normale Mensch erkennt nicht, dass die Erscheinungen in seinem Geist nur aus ihm selbst entspringen und nur Einbildungen sind. Daher täuscht er sich selbst. Er bleibt in seiner eigenen Illusion gefangen und hält alle seine Gefühle, die positiven und besonders die Sorgen und Ängste, einfach alle Dämonen für wirklich.

Die Wurzel der allgemeinen Täuschung aber liegt im Geist (im eigenen und dem universellen Geist). Beginnst du die wahre Natur des Geistes zu erkennen, dann siehst du, dass du selbst ohne Vorstellungen bist, einfach leer, klar, rein, frei von Kommen und Gehen von Erscheinungen.

Dieser Geist wird zum Zentrum des Erlebens. Er nimmt den Status des Zeugen ein. Der Zeuge erlebt eine Situation aber ist nicht in ihr gefangen. Er ist emotional unbeteiligter und kann die Illusionen erkennen.

Um Zeuge werden zu können, musst du durch die Veränderung der DNA die Voraussetzung für den Aufstieg schaffen. Menschen mit begrenztem Verständnisvermögen haben nicht die geistige Kapazität, die Informationen aufzunehmen. Sie lesen diese Worte und halten sie für Unsinn. Ahnen sie jedoch, worum es geht, werden sie wissen wollen, wie die DNA verändert werden kann.

Durch ein tägliches Gebet. Innehalten und sich selbst erforschen. Und dann die Bitte um den nächsten Schritt. Bitte dein höheres Selbst um Führung.

Durch diese Einstellung erweitern sich die Synapsen im Gehirn und der Geist wird empfänglich. Er wird rezeptiv und stellt sich auf Empfang ein. Ahnungen fallen ein. Inspirationen aus einem transzendenten Bereich, aus dem Unbewussten oder dem Subraum der Seele.

Durch diese Art des Betens verändert sich die DNA. Dein Verstehen nimmt zu und auch deine Aufmerksamkeit für den Augenblick. Die geistige Präsenz durchschaut das tägliche Geschehen als göttliches Spiel. Das ist kein intellektuelles Aha-Erlebnis vielmehr eine kontinuierliche Wachheit in jeder Situation. Die Selbsttäuschung wird in jedem Augenblick erkannt und das Erleben neutraler, aus dem Zeugenbewusstsein heraus, erfahren.

Der Zeuge ist das erweiterte Bewusstsein. Dieses beobachtet, wie alle Erscheinungen dem eigenen Geist entspringen. Träume, Visionen, Halluzinationen entspringen dem Geist. Auch alles andere ist Erscheinung, doch dieser Umstand kann mit einem normalen Bewusstsein nicht tief genug verstanden werden. Das normale, alltägliche Bewusstsein aber kann beten. Das Ego kann um den nächsten Schritt, um die nächste Erfahrung bitten, um Erfahrungen, die jene Hindernisse aus dem Weg räumen mögen, die es verhindern, dass erhellende Informationen aufgenommen werden können.

Zen ist Information.

 

HKD

 

Digital art based on own photography and textures

 

HKD

 

17,341 views
18 faves
35 comments
Taken on July 23, 2012
  • Show EXIF

Additional info

  • Viewing this photo Public
  • Safety level of this photo Safe
  • S Search
    Photo navigation
    < > Thumbnail navigation
    Z Zoom
    B Back to context