new icn messageflickr-free-ic3d pan white

Hello Mum

Hello Mum!

 

HKD

 

Hallo, Mum.

 

Der Enkel, über den die Frau ihrem Reisegefährten im Zug berichtete, war nicht anwesend, doch die Beschreibungen der Frau waren so detailliert, dass sich mir ein lebendiges Bild des Jungen, der gerade eingeschult worden war, ergab.

Am ersten freien Wochenende habe sie mit ihm und den anderen beiden Geschwistern wie immer einen Ausflug gemacht.

„Ich kümmere mich an den Wochenenden um die Kinder meiner verstorbenen Tochter. Die Haushaltshilfe, die mein Schwiegersohn eingestellt hat, ist kein Mutterersatz.“

Der Reisegefährte, der ein entfernter Verwandter zu sein schien, drückte sein tiefes Bedauern über den tragischen Unfall aus, auch der Umstand, dass er nicht bei dem Begräbnis habe sein können, war ihm sichtlich unangenehm. Er gab mehrere triftige Gründe an, und jeder einzelne hätte schon für sich gereicht.

Die Frau hegte keinen Zweifel an seinen Aussagen. Auch bei ihr bemerkte ich eine tiefe Offenheit.

„Ich mache dir keine Vorwürfe, Karl. Wie ich dir schon sagte. Es ist alles in Ordnung.“

Für zwei Sekunden legte er seine Hand auf ihren Unterarm und sagte: „Danke.“ Dann entschuldigte er sich für die Unterbrechung und die Frau fuhr fort.

„Der Junge leidet am meisten von allen. Er fragt mich immer wieder, wo seine Mama jetzt ist. Es ist, als wolle er mich prüfen, ob ich die Wahrheit sage, wenn ich ihm erkläre, dass sie bei ihrem Schöpfer ist.“

Wer denn der Schöpfer sei, habe er seine Oma gelöchert, und wo er zu finden sei.

„Traditionell im Himmel“, habe die Oma gesagt. „Im Jenseits.“

„Kann man mit dem Schöpfer sprechen?“ habe er dann gefragt und die Oma hatte geantwortet: „Ja, man kann mit ihm sprechen.“

Nun habe sie dem Jungen erklärt, wie er beten könne.

„Antwortet der Schöpfer auch?“ wollte der Enkel wissen während sie hoch oben auf dem Berg ihr Ausflugsziel, die Kapelle schon sahen.

Obwohl warm, zog eine dunkle kühlere Wetterfront über die Bergkette und es sah nach einem Regenschauer aus.

„Der Schöpfer gibt Zeichen“, sagte die Frau. „Und er spricht durch Engel. Deine Mama ist jetzt ein Engel.“

„Mit Engeln kann man sprechen“, habe der Junge gesagt und die Frau habe genickt.

Seine Mum erschiene ihm im Traum. Bestimmt einmal die Woche. Öfter sei wahrscheinlich.

„Da ist sie aus Licht“, habe der Junge behauptet und die Frau habe gefragt, was er damit meine.

„Da sah er sich um“, sagte die Frau, „lief hinüber zu einer Felsplatte auf die einzelne Sonnenstrahlen fielen und breitete die Arme in Richtung Himmel und Sonne aus. Dann rief er: Hallo Mum.“

 

HKD

 

Digital art based on own photography and textures

 

HKD

 

33,632 views
73 faves
105 comments
Taken on January 29, 2012