new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Yin and Yang | by h.koppdelaney
Back to photostream

Yin and Yang

Duality of Yin and Yang

 

Optimism – Pessimism

Heaven – Hell

Sun – Moon

Positive – Negative

 

Two forces are motivating your life and these energies change like the tides.

Balance your mind in the middle.

In medias felicitas est.

 

HKD

 

 

Yin und Yang

 

 

Falls Psychologie und Symboldeutung interessieren:

 

Zorn ist die Energie der Teufel, Liebe die der Engel.

 

Jeder Mensch – ausnahmslos – lebt in der Dualität. Doch jeder erlebt diese Dualität auf einer anderen Ebene.

Niedere Stufen finden auf der körperlichen Ebene statt. Nach den Konflikten auf der physischen Ebene wechseln sie auf die psychische.

Es ist ein bewusster Schritt notwendig, um diesen inneren Zwiespalt als Ausdruck der kosmischen Dualität zu erkennen. Wie oben so unten. Ich könnte auch sagen: Weil oben so unten. Oben ist der Kosmos mit seinen Göttern, Engeln und Dämonen. Unten ist der Mensch in seinem täglichen Leben und seiner körperlichen Existenz.

Engel, Götter oder sonstige Geister sind identisch mit jenen Kräften, die ich in mir spüre und die mich zu ganz bestimmten Gedanken und Taten motivieren. Motivationskräfte spüre ich in mir und richte mein Handeln nach ihnen aus. Fühle ich mich motiviert, tue ich die entsprechende Sache gerne, ohne zu bemerken, wie ich „machtlos“ geleitet werde.

Ich habe keinen wesentlichen Einfluss auf übermächtigen Zorn, wenn ihn jemand bei mir auslöst. Eitelkeit, Faulheit oder die Sucht nach spezifischen Betätigungen zeigen mir, dass ich nur versuchen kann, mich zu beherrschen, doch dass ein Trieb (eine Gottheit) mich jederzeit zu schicksalhaften Handlungen zwingen kann. Man denke nur an den kleinen Liebesgott Amor, gegen den kaum ein Mensch etwas ausrichten kann.

Doch ich kann die Dualität und das Wechselspiel ihrer Kräfte durch wachsende Bewusstheit immer deutlicher und aufmerksamer wahrnehmen. Akzeptanz und Aufmerksamkeit lösen die Gefühle der Ohnmacht schließlich auf. Akzeptanz des Seins heißt Nicht-Einmischung. Und diese wiederum erzeugt inneren Frieden. Es geht um Nicht-Einmischung in das, was ablaufen will. Doch was will ablaufen?

Durch stilles Lauschen nach Innen und durch aufmerksames Beobachten der äußeren Umstände künden sich die Dinge an. Gefühle tauchen zu bestimmten Bildern und Vorstellungen auf. Sympathie, Antipathie… Schattierungen von Liebe und Zorn. Wohin gehen die Neigungen? Weiße Engel künden von Frieden, schwarze von Konflikten und Krieg. Das ist die symbolische Ebene.

Da beide Energien, die der Flut ebenso wie die der Ebbe zum Leben gehören, ist eine neutrale Einstellung den Kräften gegenüber ein Ausdruck des mittleren Weges und des Friedens. In der Mitte liegt das Glück.

 

HKD

 

Digital art – own resources

 

HKD

 

15,356 views
34 faves
52 comments
Taken on December 28, 2010