new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Condemnation | by h.koppdelaney
Back to photostream

Condemnation

What are you Burning?

 

In the name of God

 

You shall not judge

 

HKD

  

Die Verurteilung

 

Freiheitswille steht auf dem Schafott

Gebrochen wird das Kinderherz

Geschlagen blutig von dem Spott

Verbrennt der Lebenswille

Alle Tage flammt das Feuer

Stund und Stunde brennt mein Leib

Und ich bezahle meine Steuer

Vom Sold für die Gehorsamkeit

 

Siehst du das Kreuz, mein Bruder?

Richte nicht, auf dass du nicht gerichtet werdest!

  

HKD

 

Stationen des Weges - der Quest - Selbsterfahrung

 

Durch das Prinzip der Verurteilung entsteht Schuld.

Durch Schuld (Versündigung) entsteht der Leidensweg.

Durch den Weg (Passion) entsteht Erkenntnis.

Durch Erkenntnis und Gnade wird die Unschuld des Kindes zurück gewonnen.

Unschuld blüht wieder auf, sobald die Selbstverurteilung (einseitige Verteufelung) aufhört, weil sie durch die eigene Vergöttlichung (Rückkehr des göttlichen Kindes) wieder aufgehoben wird.

 

HKD

 

Im obigen Bild - inspiriert durch einen Traum den ich hatte - geht es um die Verurteilung und Vernichtung des Göttlichen Kindes (weil es unbewusst spielt).

Diese Verurteilung (ob im Namen Gottes oder des Volkes ist sekundär) ist eine archetypische Erfahrung.

Sie wird notwendig, um sich aus den Banden der Unbewusstheit (der Natur) zu lösen. Natur gibt das Recht des Stärkeren und die Rache vor. Der endlose Kreislauf kann nur durch Machtverzicht gebrochen werden. Leider erfolgt der Verzicht auf Macht nicht ohne den schmerzhaften Prozess der Erniedrigung. Anfangs durch äußere Autoritäten, dann in introvertierter Form durch Selbstverurteilung.

Diese innere Selbstverurteilung muss zu einem Ende kommen, wenn der Prozess der Bewusstwerdung (der Läuterung der "inneren Natur" - Triebseele) abgeschlossen ist. Die geläuterte Seele erhebt sich aus der Asche wie der Phoenix. Das göttliche Kind feiert schließlich seine Aufersteheung.

 

HKD

  

8,520 views
5 faves
12 comments
Taken on April 28, 2009