Gasaustritt Arnum
Austretendes Gas war am Mittwochmittag (19.04.2017) gegen 12:30 Uhr der Auslöser für einen Feuerwehreinsatz an der Ringstraße in Arnum.
Durch Bauarbeiten wurde eine Gasleitung im Vorgarten eines Reihenhauses beschädigt.
Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte der Gasgeruch deutlich festgestellt werden. Die Messungen durch die Feuerwehr bestätigten den Gasaustritt und entsprechende gefährliche Konzentrationen. Der Gefahrenbereich wurde sofort abgesperrt, einige Bewohner der benachbarten Reihenhäuser wurden evakuiert oder durften die an der Einsatzstelle angrenzenden Gärten nicht betreten. Die Ringstraße wurde während des Einsatzes voll gesperrt.
Für die Sicherstellung des Brandschutzes wurden u.a. ein Löschangriff aufgebaut und ein Trupp rüstete sich mit schwerem Atemschutz aus.

Die beschädigte Gasleitung wurde dann durch den Energieversorger provisorisch abgedichtet, sodass keine weiteren größeren Mengen Gas austreten konnten. Die anschließenden Messungen im Bereich der Gasleitung und in dem betroffenen Reihenhaus ergaben, dass keine weitere konkrete Gefahr mehr bestand. Der Gefahrenbereich wurde aufgehoben und alle evakuierten Bewohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Die Einsatzstelle wurde seitens der Feuerwehr nach 75 Minuten an den Energieversorger übergeben, der für die weitere Reparatur der Gasleitung zuständig ist.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Arnum, Harkenbleck und Hiddestorf-Ohlendorf sowie die Messkomponente der Ortsfeuerwehr Laatzen mit sieben Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften, der Rettungsdienst und die Polizei mit jeweils zwei Fahrzeugen und vier Einsatzkräften, der Energieversorger mit zwei Fahrzeugen und zwei Personen und das Ordnungsamt der Stadt Hemmingen.

Lennart Fieguth
Stadtfeuerwehrsprecher
Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemmingen
18 photos · 5 views