Tagung: Windenergie und Repowering in Wuppertal
Nordrhein-Westfalen hat vor dem Hintergrund der eingeleiteten Energiewende ehrgeizige Ziele im Klimaschutz. Hierbei kommt der Windenergienutzung eine bedeutende Rolle zu. Der Anteil der Windenergie an der Stromversorgung soll von heute knapp 4% auf rund 15% bis zum Jahr 2020 ausgebaut werden. Neben dem Ersatz alter Aggregate durch leistungsstärkere Anlagen, das sogenannte Repowering, hat die Suche nach neuen Vorranggebieten und Konzentrationszonen längst begonnen. Aufschluss darüber, welche Potenziale in Nordrhein-Westfalen realisiert werden können, soll die vom Land beauftragte Potenzialstudie Windenergie geben.
In der gemeinsamen Veranstaltung der Repowering-InfoBörse und der EnergieAgentur.NRW, die in Kooperation mit dem Städte- und Gemeindebund NRW, dem Landkreistag NRW und dem Städtetag NRW sowie dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW durchgeführt wird, werden typische für die Planung und das Repowering von Windenergieanlagen bedeutsame Fragen angesprochen. Die Veranstalter wollen allen an der Thematik Interessierten Gelegenheit zu Information und Austausch geben.

Weitere Informationen unter: www.energieagentur.nrw.de
7 photos · 191 views