new icn messageflickr-free-ic3d pan white
AltmühlKanuEntdeckungsRomantik | by H. Eisenreich
Back to group

AltmühlKanuEntdeckungsRomantik

Die Altmühl ist ein 234 Kilometer langer, linker, das heißt, von Norden kommender Nebenfluss der Donau in Bayern.

 

Sie entspringt auf dem südlichen Abhang des fränkischen Landrückens (auf der Hohen Leite), ca. 500 m südöstlich des Burgbernheimer Ortsteiles Wildbad, nordöstlich von Rothenburg ob der Tauber.

 

Sie ist der an Gefälle ärmste Fluss in Bayern mit einer äußerst geringen Fließgeschwindigkeit und zählt damit zu den langsamsten deutschen Flüssen.

 

Im oberen Drittel ist sie ein in einem breiten Tal langsam fließender Wiesenfluss.

 

Ab Treuchtlingen fließt die Altmühl durch die fränkische Juraplatte, durch deren wasserlösliches Kalkgestein sie sich ein enges Tal gegraben hat. Die steilen Hänge weisen zum Teil bizarre Felsformationen auf.

 

Hier ab Dollnstein wird das Tal fast übergangslos deutlich breiter. Dort fließt die Altmühl teils durch ein früheres Tal der Donau, das so genannte „Urdonautal“.

 

Ihr Unterlauf ab Dietfurt a.d. Altmühl wurde Mitte des 19. Jahrhunderts als Teil des Ludwig-Donau-Main-Kanals mit 10 Staustufen ausgebaut.

 

Die Altmühl mündet dann etwas unterhalb von Kelheim in die Donau.

 

Entlang des Flusses verläuft der gut markierte und recht gut eingerichtete Altmühltalradweg. Auf dem Fluss selbst kann auch gefahrlos Kanu gefahren werden.

  

_______________________________________________

 

Please view my photos at my Portfotolio or with Fluidr

_______________________________________________

1,559 views
16 faves
57 comments
Taken on July 28, 2012