21.06.2015 - Braunschweig - 18. BRAGIDA-Versammlung und Protestpicknick des Bündnis gegen Rechts
Am 18. "Spaziergang" des braunschweiger PEGIDA-Ablegers BRAGIDA versammelten sich zunächst nur rund 25 Anhänger. Allerdings stieß etwas später eine Gruppe von an die 40-50 Neonazis und Hooligans aus dem Spektrum der HOGESA-Abspaltung "Gemeinsam stark e.v." dazu. Diese hatten sich zuvor am Stadtrand versammelt und waren geschlossen zum Versammlungsort marschiert. Viele von ihnen kamen von außerhalb, aus dem Braunschweiger Umland, dem Harz, aus Magdeburg und der Region Hannover. Laut Polizei haben insgesamt 100 Personen an der Versammlung teilgenommen, die Mehrzahl werde der rechtsextremen Hooliganszene zugerechnet. Das Bündnis gegen Rechts hatte dagegen zu einem Protestpicknick eingeladen, an dem sich an die 250 Menschen beteiligten. Viele von ihnen protestierten anschließend lautstark gegen den Auftritt des Schweizer Rechtsaussen Ignaz Bearth und weiteren Rednern bei BRAGIDA. Im Anschluß an den "Spaziergang" von BRAGIDA eskortierte die Polizei die rechten "Hooligans" in einem Marsch durch die Stadt zu ihren Fahrzeugen zurück.
86 photos · 2,178 views