new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Extreme Tree Shadow on Green | by Batikart
Back to group

Extreme Tree Shadow on Green

Last Sunday, I once again made ​​a beautiful walk in the Killesbergpark (Höhenpark Killesberg) in Stuttgart, Germany. Near the trees I noticed the extreme dark shadow of the trees.

If you want to know why they are so strong simply look in my comment;-).

 

The Killesbergpark is an urban public park of half a square kilometre (123 acres) in Stuttgart, Germany. It is just north of the state capital, and borders the city's fairgrounds. The park dates back to the horticultural show of 1939. Before the show, a large area of the park had been a quarry. It was transformed into a park with exhibition sites for the show, and has remained, hosting horticultural events on a regular basis, including the Bundesgartenschau and the IGA.

 

Every July the park hosts the popular Lichterfest Stuttgart. Thousands of lanterns are placed around the park, decorating the park for a variety of family activities throughout. After dark, there is a fireworks show accompanied by music. Visitors often bring blankets to sit on for the show (Source: Wikipedia)

 

Warmly recommended to view Large On Black Press F11

 

Letzten Sonntag habe ich mal wieder einen wunderschönen Spaziergang in dem Höhenpark Killesberg, Stuttgart gemacht. Bei den Bäumen fiel mir der extrem dunkle Schatten auf.

Wenn ihr wissen möchtet. weshalb sie so stark sind, schaut einfach in meinen Kommentar ;-).

 

Der Höhenpark Killesberg ist ein rund 50 Hektar großer Park im Stadtbezirk Stuttgart-Nord (Stadtteil Killesberg) der Landeshauptstadt, unmittelbar an das ehemalige Messegelände angrenzend.

 

Die Anlage geht auf die Reichsgartenschau 1939 zurück. Dafür war ein ursprünglich als Steinbruch genutztes, aber bereits aufgelassenes Gelände nach Plänen des Landschaftsarchitekten Hermann Mattern zum Park und Ausstellungsgelände umgestaltet worden.

 

1941 bis 1942 war das Gelände Sammlungsort der württembergischen Juden für die Transporte in die Konzentrationslager. Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Höhenpark mehrfach Schauplatz von Gartenbauausstellungen. 1950 bereits folgte die erste Nachkriegs-Gartenschau in Stuttgart, ebenfalls geplant und verwirklicht von Hermann Mattern. Sie fand auf dem gleichen Areal statt. 1961 folgte die Bundesgartenschau erstmals im oberen und mittleren Schlossgarten und seinerzeit die erste Bundesgartenschau in Baden-Württemberg. Erst die IGA (1993) band auch den Höhenpark als Ausstellungsgelände wieder ein. Seitdem ist der Killesberg auch ein wichtiger Bestandteil des Stuttgarter Grünen U (Quelle: Wikipedia).

----------

Follow me on Twitter

 

© 2011 Ursula Sander - All rights reserved.

62,000 views
255 faves
298 comments
Taken on March 20, 2011