Besichtigung einer Hundezucht in Shandong
Um hautnah zu erleben wie der Handel mit Hundefleisch in China funktioniert, besuchten wir eine Hundezucht in Shandong (Jining) wo Welpen ihres Fleisches und Felles wegen gezüchtet werden. Es gelang uns Zutritt zu zwei Hallen in dem Betrieb in Shandong zu bekommen: eine, in der ausgewachsene Hunde untergebracht waren und eine voller Hundewelpen.

In der ersten Halle befanden sich mehrere Hütten in denen bis zu 10 große Hunde untergebracht waren (Alaskan Malamutes, Galgos, u.a.). Diese Hunde werden zu Züchtungszwecken gehalten.

In der zweiten Halle - der Aufzuchtshalle - zählten wir an die 150 Welpen, die meisten von ihnen gerade einmal ein paar Wochen alt. Bis zu 13 Welpen waren in einem einzigen, winzigen Käfig zusammengepfercht. Die Kleinen können sich darin kaum bewegen.

Wie man uns in dem Betrieb mitteilte, werden die Welpen im Alter von gerade einmal 3 Wochen an andere Betriebe verkauft, wo sie gemästet werden, bis sie das gewünschte Schlachtgewicht erreicht haben. Sobald dies der Fall ist, werden die Kleinen in dem Betrieb oder in einem Schlachthaus getötet. Jeder Welpe wird für rund 200 Yuan (circa 25 Euro) verkauft.

Bitte helft uns, dieses Leid zu beenden. Unterzeichnet die Petition für ein Ende des Hunde- und Katzenfleischhandels in China unter: www.LebenStattLeiden.org
38 photos · 2,374 views