new icn messageflickr-free-ic3d pan white
613 Siegmunds Hof | by Alte Wilde Korkmännchen
Back to photostream

613 Siegmunds Hof

  

Siegmunds Hof, weil es wohl einmal als Privatstraße angelegt wurde

 

Kauperts: Siegmund, Johann Gottfried, * 30.5.1792, + 24.6.1865, Bankier, Kaufmann

 

.Im "Allgemeinen Wohnungs-Anzeiger nebst Adreß- und Geschäftsbuch für Berlin" aus dem Jahre 1859 wurde der Königliche Hoflieferant J. Siegmund mit seinem Geschäft in der Breite Straße 1 ausgewiesen. Er wohnte damals in Tiergarten, Victoriastraße 29 b. Siegmund war Eigentümer mehrerer Grundstücke, so des Gartenrestaurants "Teichmanns Blumengarten", Tiergartenstraße 21, das er am 10.4.1852 an den Schokoladenwarenfabrikanten Theodor Hildebrand veräußerte. Siegmund wurde auf dem Evangelischen Friedhof, Jerusalems- und Neue Kirchgemeinde I, Baruther Straße 61/Zossener Straße, in Kreuzberg bestattet.

 

Siegmund ließ die Straße offenbar als Privatstraße auf seinem Grundbesitz anlegen. Erst am 23. Januar 1888 erfolgte die Übernahme als öffentliche Straße.

 

265 views
0 faves
0 comments
Uploaded on December 10, 2016