new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Zeiss Ikon Contessa LK | by alf sigaro
Back to group

Zeiss Ikon Contessa LK

Nicht mehr viel gemein mit der wunderbaren Contessa der 50er Jahre hatte dieses 1962 bis 1966 produzierte Modell. Zeiss Ikon folgte nun dem neuen Trend in Form und Technik.

 

Die Contessa LK war dennoch ein respektables Qualitätserzeugnis der deutschen Kameraindustrie. Im zeitgenössischen Katalog ist sie so beschrieben:

 

Mit der neuen Contessa LK hat die Zeiss Ikon AG eine Kleinbildkamera auf den Markt gebracht, die im Preis zur Mittelklasse gehört, was technische Ausstattung und Bedienungskomfort anbelangt. Sie bietet jedoch Außergewöhnliches. Die Anzeige des gekuppelten Belichtungsmessers kann in einem Fenster auf der Oberseite der Kamera und im Sucher beobachtet werden. Der Belichtungsmesser der Contessa LK ist sowohl mit der Blende als auch mit der Belichtungszeit gekuppelt. Bei den meisten Aufnahmen wählt man eine Zeit vor. Beim Einspielen des Zeigers im Sucher oder auf der Kamera wird dann automatisch die richtige Blende eingestellt. Man kann aber auch die Blende vorwählen.

Das Meßinstrument ist temperaturkompensiert und weitgehend unempfindlich gegen Stoß.

Der Pronto-LK-Verschluß erlaubt Geschwindigkeiten bis 1/500 und besitzt X-Kontakt und Selbstauslöser. Selbstverständlich ist die Contessa LK mit einem kristallklaren Leuchtrahmensucher und einem Schnellschalthebel für den Fiimtransport ausgerüstet. Eine Springkurbel beschleunigt das Rückspulen des belichteten Films. Die neuartige kontaktsichere Blitzsteckdose mit einem drehbaren Schutzdeckel, den man nicht verlieren kann, nimmt außer den genormten Blitzsteckern vor allem den kabellosen Ikoblitz 4 auf. Ebenfalls neu ist die praktische Kombination von Filmzählwerk und Filmmerkscheibe. Die optische Ausrüstung der Contessa LK: das Zeiss Tessar 2,8/50 mm!

 

Im Jahr 1963 war der Preis übrigens 254,- DM, das abgebildete Modell hat mir Frau Harr-Gysin freundlicherweise überlassen.

 

Die Contessa mit gekuppeltem Entfernungsmesser, die LKE, gibt es hier.

12,023 views
3 faves
19 comments
Taken on May 20, 2012