2013 Alphornklänge zum Nixenbad
Keckes Getier und geheimnisvoller Sirenengesang, ein Alphornkonzert und ein verkleideter Kaiser: Im Wiker Schleusenpark, den seit seiner Eröffnung im September 2012 nicht allzu viel Kieler kennengelernt haben, ist die Kunst eingezogen. Die Muthesius Kunsthochschule zeigt temporäre Arbeiten im Schleusenpark in Kiel. Die Sieger des Ideenwettbewerbs „Kunst im öffentlichen Raum – Bildhauerei der Muthesius Kunsthochschule für den Schleusenpark, Kiel“ präsentieren ihre Arbeiten: Frederike Brenseler „Skulptur“, Thomas Jürs „Skulptur“, Torben Laib „Akustische Installation“, Maria Malmberg , „Skulptur“, Johanna Schreurs/ Sabrina Schuppelius, „Performative Arbeit“. Es sprachen: Kulturdezernent Wolfgang Röttgers (Stadt Kiel) und Prof.in Elisabeth Wagner (Muthesius Kunsthochschule). Die Werke wurden in der Bildhauerei – Skulptur/Installation/Raumkonzept bei Prof.in Elisabeth Wagner in der Muthesius Kunsthochschule konzipiert und realisiert. Eine Fachjury (Wolfgang Zeigerer und Dr. Peter Kruska von der Stadtgalerie Kiel, Prof.in Dr. Petra Maria Meyer und Prof. Manfred Schulz von der Muthesius Kunsthochschule) wählte am 8. Mai 2013 aus 25 eingereichten studentischen Konzepten aus. Der Ideenwettbewerb „Kunst im Schleusenpark wurde initiiert vom Kunstbeirat der Landeshauptstadt Kiel und an der Muthesius Kunsthochschule ausgeschrieben. Die Ausstellung wird unterstützt von der Landeshauptstadt Kiel.
78 photos · 143 views