Lauftraining in Ägypten 2018
LAUFEN IN …
Hurghada, Luxor und Assuan - Ägypten - vom Urlaubsläufer für Urlaubsläufer

Ist Ägypten eigentlich sicher genug? Diese Frage habe ich mir mehrmals vor der Buchung der zweiwöchigen Reise „Rotes Meer Hurghada“, „Nilkreuzfahrt“ von Luxor bis Assuan und einer mehr als vierstündigen Busfahrt durch die Wüste bis „Abu Simbel“ gestellt. Die sudanesische Grenze ist von Abu Simbel aus dann nur noch rund 200 Kilometer entfernt. Ständig auf uns einströmende Nachrichten hinterlassen natürliche ihre Wirkung, die man einfach so hinnimmt und so war auch mir bei den ersten Reisegedanken nicht ganz wohl bei dem Ziel Ägypten. Nach gründlichem Abwägen stand das Ergebnis fest: Auf nach Ägypten. Rund fünfzehnmal war ich schon da. Meistens zum Tauchen, zweimal zur Teilnahme am Luxor-Marathon und auch mehrmals mit der Familie.

Laufsport ist im Mai wegen der Temperaturen nur am frühen Morgen möglich. Dreimal bin ich in Hurghada in Hotelnähe (Siwa Grand Beach) und einmal in Assuan jeweils ½ Stunde gelaufen. Das Hotel liegt in dem fast ausschließlich touristischen Teil von Hurghada. In Assuan bin ich direkt vom Anlegeplatz der Nilkreuzfahrtschiffe gelaufen. Der Platz liegt am Zentrum der fast ausschließlich von Einheimischen genutzten Stadt. Zur frühen Laufzeit habe ich unterwegs keinen Touristen getroffen, mich aber keinen Augenblick unsicher gefühlt. Für mich war es 2018 der schönste Lauf. Mein Parcours führte auf dem Fußweg an der Hauptstraße entlang. Es war ein wunderbares Erlebnis in aller Herrgottsfrühe am 1. Nilkatarakt entlangzulaufen. Mit der Wüste auf der anderen Seite. Wenn die Umstände so bleiben wie sie sind, werde ich gern noch einmal nach Ägypten reisen.
13 photos · 12 views