Bielefeld leuchtet! (2014)
Unter dem Motto „Bielefeld leuchtet“ verwandelte das Filmhaus am 5.9.2014 die Bielefelder Innenstadt in ein großes Kino. Ausgestattet mit einer Leinwand, Videoprojektor und Tonanlage zog die Filmhaus-Crew bei bester Wetterlage durch die City und projizierte ausgesuchte Kurzfilme von regionalen Filmemachern Open Air an markanten Plätzen. Startpunkt für das Wanderkino war das Filmhaus Bielefeld an der August-Bebel-Straße 94. Zur Begrüßung servierte das Filmhaus ein Glas Sekt und informierte über das Abendprogramm, bevor es mit den Filmemachern auf den Parcours ging.

Als offizielles Projekt zum Stadtjubiläum „800 Jahre Bielefeld – Das gibt’s doch gar nicht!“ standen in diesem Jahr Kurzfilme mit einem starken Bielefeld-Bezug auf dem Programm. Zum Auftakt zeigte das Filmhaus die Premiere des Kurzfilms „Das Testament“ im Innenhof am Filmhaus. Danach machte „Bielefeld leuchtet!“ auf den Treppen am Neuen Rathaus Station und zog weiter in den Park am Leineweber. Die weiteren Aufführungsorte waren der Klosterplatz und der Park der Kunsthalle. Den Abschluss bildete der Kunstverein im Museum am Waldhof. Um müde Geister zu beleben, wurde bei einem Zwischenstopp auf dem Klosterplatz ein kleines Picknick veranstaltet.
Bei „Bielefeld leuchtet!“ ist Mitwandern und Zuschauen erwünscht und kostenlos!
20 photos · 73 views