new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Ludwig Josephson - Stimmen aus Zion | by amras_de
Back to photostream

Ludwig Josephson - Stimmen aus Zion

Ludwig Karl Leopold Josephson, (* 28. Januar 1809 in Unna, † 22. Januar 1877 in Barth), war evangelischer Pfarrer und Kirchenlieddichter. Er wurde als Sohn eines Kaufmanns geboren. Von 1827 bis 1830 Studium absolvierte er das Studium der Theologie in Bonn. Anschließend war er Hauslehrer in der Familie des Ministers Bodelschwingh. Von 1832 bis 1851 war er Pfarrer der evangelischen Gemeinde in Iserlohn und hierauf Militärgeistlicher in Münster. Von 1858 bis 1863 war er Seminardirektor in Köslin und wurde anschließend als Superintendent nach Barth in Pommern berufen, wo er im Januar 1877 starb. Er veröffentlichte 1841 seine Sammlung von geistlichen Liedern 'Stimmen aus Zion'. Der Pfarrer und Hymnologe Albert Knapp (1798-1864) nahm in seinen Evangelischen Liederschatz aus dem Jahr 1850 zwölf Lieder von Josephson auf.

-------------------------------------------------------------------------------------

Seine geistlichen Lieder sind die folgenden:

-------------------------------------------------------------------------------------

Ach, wenn ich doch recht elend wär

Amen, Herr Jesu, nun schlaf ich ein

Amen, ich will nichts andres wissen

Aufwärts, aufwärts, meine Seele

Aus dem tiefsten Herzensgrunde (Psalm 25)

Barmherziger, wir blicken auf zu dir

Bedecke mich mit deinen Flügeln

Bleibe bei uns, denn es will Abend werden

Christus, der ist mein Leben, die Welt

Die Sonne senkt sich nieder, der Abend

Du bist mein Trost, mein Hort, mein Teil

Du ewige Liebe, Dank sei dir

Du trägst ein Kreuz, doch zage nicht

Du willst hinweg, willst nicht mehr bei mir bleiben

Erwachst du wieder, trautes Harfenspiel

Es ist die Abendstunde

Es ruht die Nacht auf Erden

Es schallen die Töne her aus tiefen Gründen

Für euch gebrochen ist mein Leib, für euch

Geist des Herrn, aus Gott geboren

Gelobt sei Gottes Güte

Goldner Strahl der Ostersonne

Gott ist mein Trost, mein Frieden (Psalm 27)

Gute Nacht, euch sag ichs, meinen Lieben

Herr Jesu Christ, du Gottes Sohn, der du von deines Vaters

Herr Jesu Christ, nun schlaf ich ein

Herr Jesu, dich zu loben sind wir vor dir vereint

Herr Jesu, Licht der ganzen Welt

Herr Jesu, mein Erbarmer

Herr, deiner Kirche Haupt und Grund

Herr, mach meine Seele stille, in dir lass

Hier fühl ich deinen Frieden schon

Hier ruhe denn, du Tränensaat

Ich bin ein armer Wandersmann, ich ging

Ich darf den kommen, heilige Liebe

Ich folge dir nun immerhin

Ich hebe meine Augen zu Gottes Bergen hin (Psalm 121)

Ich höre wieder deine Botschaft klingen

Ich kanns nicht lassen immer Dich zu loben

Ich komme, Herr, mit Klagen

Ich sollte dich verlassen

Ich wandre durch ein finstres Tal

Ich weiß eine Stätte, da ruht sichs wohl

Ich weiß, worüber ich mich freue

Kommt herzu, lasst uns frohlocken und jauchzend

Kommt und sehet Gottes Gnade

Lass mich mit heiligen Melodien

Lass mich, o Herr, gen Golgatha

Liebe, die vom Himmel steiget

Mein Herr Jesu wachet nun über seiner Herde

Mein Herr, mein Licht, mein Heil, mein Leben (Psalm 27)

Mir ist das Herz so enge

Muss ich voll Angst verzagen

Nach kurzen Erdentagen die Sonne sinkt

Ruhe mir im Herzen

Schmücke mich zum Hochzeitfeste

Seh ich der Schöpfung Weiten

Seid mir willkommen, Trübsalsstunden

Sie hat getan in Liebe, was sie konnte

Sieh auf des Berges Gipfel steht

So ist der Abend wieder da

Trauer, die mein Herz erfüllet

Um Trost ist mir sehr bange

Verzage nicht in finstrer Nacht

Wach auf mein Herz, zu Lobgesängen (Psalm 138)

Warum toben, Herr, die Heiden (Psalm 2)

Weihe selbst, Herr, meine Lieder

Weine nicht, mit treuen Händen

Wenn ich auf deine Führung achte

Wenn in dunklen Trauerstunden

Wie der Hirsch nach frischer Quelle schr (Psalm 42)

Wie viel kann ich entbehren

Wie will ich dort dir danken

Wir geben uns in deine Hände, Herr Jesu

Wo gehst du hin, zur Heimat geht mein Sinn

Wo soll das Herz dich finden

Wohl dem, der nicht im Rat der Bösen (Psalm 1)

Zeuch, König, in die Herzen ein

 

218 views
0 faves
0 comments
Taken on August 11, 2018