Antrittsvorlesungen Matthias Preusser & Wolfgang Weninger
Am 8. März 2019 hielten Matthias Preusser (Professor für Internistische Onkologie) und Wolfgang Weninger (Professor für Dermatologie) ihre Antrittsvorlesungen.

„Balance als Herausforderung – ein #paradigmenwechsel“
Die Balance zwischen den Anforderungen an Führungskompetenz und Management- Skills, an klinische Expertise und der auf akademische Forschung ausgerichteten Ausbildung ist nur eine von vielen Herausforderungen, die es im medizinischen Management zu lösen gilt. „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ ist eines der Motive, die Matthias Preusser anleiten. Preusser gibt Einblick in die Vision seiner Abteilung und erläutert, wie er gemeinsam mit seinem Team diese Herausforderungen in Angriff nimmt. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Präzisionsmedizin und Immuntherapie bei Hirntumoren. Seine wissenschaftliche Arbeit befasst sich mit molekularen Veränderungen mit prognostischer und therapeutischer Relevanz bei Gliomen, Meningeomen, Lymphomen und Gehirnmetastasen. Preusser leitet lokale, nationale und internationale klinische Studien der Phasen I-III zur zielgerichteten Therapie und Immuntherapie von Krebserkrankungen.

Michael Weller, Professor für Neurologie der Universität Zürich und Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsspital Zürich, stellte Matthias Preusser vor.
08.03.2019, MedUni Wien - Hörsaalzentrum im AKH Wien
„Dermatology in General Medicine“
Wolfgang Weninger leitete zuletzt den Bereich akademische Dermatologie an der Sydney Medical School in Australien sowie den klinischen Bereich Dermatologie am Royal Prince Alfred Hospital, Sydney. Sein Forschungsinteresse ist das Studium des Haut-Immunsystems. Während seiner Zeit in Sydney hat Weninger bahnbrechende Erkenntnisse zur Pathogenese entzündlicher und maligner Erkrankungen, wie etwa der Schuppenflechte, des atopischen Ekzems und des Melanoms, gewonnen. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt ist die Verwendung neuester mikroskopischer Methoden, die es erlauben, Immunzellen in normaler und erkrankter Haut in Echt-zeit zu verfolgen.

Wolfgang Weninger wurde von seinem Mentor Georg Stingl, em. Professor für Immundermatologie und infektiöse Hauterkrankungen, vorgestellt.
15 photos · 118 views