new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Perspektivischer Blick auf Horste und Gräben in Ascuris Planum | by DLR_de
Back to photostream

Perspektivischer Blick auf Horste und Gräben in Ascuris Planum

Tektonische Kräfte haben ein charakteristisches Muster parallel verlaufender, linearer Bruchstrukturen in Ascuris Planum erzeugt, dem nördlichsten Teil der Region Tempe Terra im Nordosten der Tharsis-Aufwölbung. Durch Dehnung der Kruste als Folge von aufsteigenden Magmablasen sackten Krustenblöcke entlang von Bruchflächen in die Tiefe und bildeten tektonische Gräben. Dazwischen blieben sogenannte ‚Horste‘ als erhabene Krustenblöcke stehen. Die Gräben sind zum Teil von schuttbedeckten Gletschern verfüllt, die in diesen Breitengraden charakteristisch für alle steileren Hänge sind. Das Auswurfmaterial eines kleinen Kraters (Bildmitte) ragt wie ein Podest aus der umliegenden Landschaft empor. Solche Kratertypen entstehen immer dann, wenn das Auswurfmaterial deutlich widerstandsfähiger gegenüber Erosionsprozessen ist als das Oberflächengestein. Es bildet eine erosionsbeständige Lage, die nach der Abtragung des umliegenden Materials ein Plateau um den Krater entstehen lässt.

 

Mehr dazu:

www.dlr.de/content/de/artikel/news/2020/02/20200514_aufwo...

 

Über die Mission Mars Express:

www.dlr.de/mars

 

Credit: ESA/DLR/FU Berlin, CC BY-SA 3.0 IGO

116 views
3 faves
0 comments
Taken on April 18, 2020