new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Patroille Suisse in der Figur / Formation Sphair vor der Nordwand des Mönch und Eigergletscher im Kanton Bern in der Schweiz | by chrchr_75
Back to photostream

Patroille Suisse in der Figur / Formation Sphair vor der Nordwand des Mönch und Eigergletscher im Kanton Bern in der Schweiz

Aussicht auf der Grütschalp oberhalb von Lauterbrunnen im Kanton Bern in der Schweiz :

.

.

.

Die Patrouille Suisse vor dem Eigergletscher und der Nordwand des Mönch

.

.

.

Links im Bild noch ein Teil der Lauberhorn Abfahrtspiste

.

.

.

***************************************************************************************************************

***************************************************************************************************************

 

Patrouille Suisse

 

***************************************************************************************************************

***************************************************************************************************************

.

.

.

- Land : Schweiz

 

- Derzeit verwendeter Flugzeugtyp : Northrop F-5E Tiger II

 

- Sponsor : Schweizer Luftwaffe

 

- B.asis - F.lugplatz : M.ilitärflugplatz E.mmen

 

- Gründung : 2.2. A.ugust 1.9.6.4

 

- Farben : Rot - Weiss

.

.

.

Patrouille Suisse ist die offizielle Bezeichnung der Kunstflugstaffel der Schweizer Luftwaffe.

.

.

.

Sie wurde 1.9.6.4 gegründet. Die Aufgabe des Teams ist es, die Leistungsfähigkeit, die

Präzision und die Einsatzbereitschaft der Schweizer Luftwaffe im In- und A.usland zu

demonstrieren.

 

Die P.iloten der Patrouille Suisse sind Militärpiloten des Berufsfliegerkorps, die Kommen-

tatoren arbeiten als F.lugverkehrsleiter von S.kyguide ( F.lugsicherung Schweiz ), welche

diese Z.usatzaufgabe jeweils nur während der jeweils laufenden Saison ausüben. Das

Patrouille Suisse Team wird von einer t.echnischen C.rew betreut. Die A.rbeit dieser C.rew

bildet den Grundstein für alle Einsätze.

.

.

.

***************************************************************************************************************

Geschichte

***************************************************************************************************************

.

.

.

Die Idee, ein Vorführteam mit Berufspiloten aufzustellen, stammt aus dem Jahre 1.9.5.9.

Damals erhielt das Überwachungsgeschwader (UeG) den Auftrag, eine aus vier Maschinen

bestehende D.oppelpatrouille für Demonstrationszwecke zu trainieren. Die Formationen

wurden damals mit Flugzeugen des Typs H.awker H.unter M.k.5.8 geflogen.

 

Im Hinblick auf die L.andesausstellung E.X.P.O 6.4 in L.ausanne und die Feiern des

50-jährigen Bestehens der Luftwaffe wurde das Formationsflugtraining mit der H.unter-

D.oppelpatrouille intensiviert. Im ganzen Land fanden J.ubiläumsvorstellungen statt, die

hunderttausende von Zuschauern begeisterten. Damals entstand in Anlehnung an die

f.ranzösische Patrouille de F.rance spontan der Name Patrouille Suisse.

 

Im damaligen Eidgenössischen Militärdepartement ( EMD ) war man von der Publikums-

wirksamkeit des Formationsfluges überzeugt und beschloss deshalb, die Patrouille Suisse

zum offiziellen nationalen Kunstflugteam zu ernennen. Die Patrouille Suisse wurde am

2.2. A.ugust 1.9.6.4 gegründet.

 

Im Jahr 1.9.6.5 bestritt das Team erstmals eine ganze Saison mit vier Vorführungen. In der

Folgezeit wurde das Programm ständig verfeinert und die exakte Ausführung der einzelnen

Figuren perfektioniert.

 

1.9.7.0 kam eine f.ünfte M.aschine zur Patrouille hinzu. Es konnte nun ein noch attrakti-

veres Programm geflogen werden.

 

Vorführungen im Ausland waren bis 1.9.7.8 wegen der strikten Neutralität der Schweiz

nicht möglich. Dies änderte sich 1.9.7.8 anlässlich des 2.5-jährigen Jubiläums der

Patrouille de F.rance, zu dem die Patrouille Suisse eingeladen wurde. In S.alon-de-

P.rovence konnte nun erstmals eine Vorführung im A.usland geflogen werden – neu mit

nunmehr sechs Flugzeugen. Es folgten zahlreiche weitere Vorführungen im In- und

Ausland, zum Beispiel in F.rankreich und I.talien.

 

1.9.9.1, anlässlich der 700 - Jahr - Feier der Eidgenossenschaft, erhielten die H.unter ein

neues Aussehen. Die Flügelunterseiten leuchtete nun in den Schweizer Farben Rot und

Weiss. Das neue Design ging aus einem öffentlichen Wettbewerb hervor und fand beim

Publikum grossen Anklang.

 

Die letzte Vorführung auf dem Flugzeugtyp H.unter fand 1.9.9.4 statt. Dann wurden die

H.unter durch die schnelleren und wendigeren US-amerikanischen F-5E Tiger II abgelöst.

Die Maschinen waren nun vollständig rot-weiss lackiert. Das Team stand nach 30 Jahren

H.unter - Erfahrung nun plötzlich auf fliegerischem Neuland. Wie die Vorführungen 1.9.9.5

jedoch zeigten, meisterten die Piloten diese Umstellung bestens.

 

Seit 1.9.9.6 fliegt die Patrouille Suisse ihre Vorführungen im In- und Ausland mit einer im

Tiger integrierten R.auchanlage. Dadurch konnte einerseits der S.howeffekt für die Zu-

schauer gesteigert, gleichzeitig aber auch die S.icherheit für die Piloten ( beim Aufeinander -

Zu - Fliegen sehen sich die Piloten viel früher, wenn der R.auch eingeschaltet ist ) erhöht

werden.

.

.

.

***************************************************************************************************************

Besonderheit

***************************************************************************************************************

.

.

.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kunstflugstaffeln sind die Piloten der Patrouille Suisse

ähnlich wie die r.ussischen «S.trizhi» oder «R.ussian K.nights» auch in alltägliche Auf-

gaben wie die Luftraumüberwachung eingebunden.

 

Die Patrouille Suisse ist ausserdem eine der wenigen Kunstflugstaffeln der Welt, die Über-

schalljets fliegt, wie zum Beispiel die B.lue A.ngels oder die T.urkish S.tars, und das seit

ihrem Bestehen ohne einen einzigen Zwischenfall.

.

.

.

.

BeschriebPatrouilleSuisse AlbumPatrouilleSuisse AlbumSchweizerLuftwaffe Schweizer

AlbumTigerF5 Luftwaffe Air Force Schweiz Suisse Switzerland Svizzera Suissa Swiss

Sveitsi Sviss スイス Zwitserland Sveits Suíça Szwajcaria Suiza

.

.

.

.

=> Siehe auch : www.patrouillesuisse.ch

.

.

.

.

***************************************************************************************************************

.

.

Ausflug auf die G.rütschalp ob L.auterbrunnen am Donnerstag den 13. Januar 2011

.

.

Mit dem Z.ug von B.ern über I.nterlaken O.st nach L.auterbrunnen und weiter mit der

L.uftseilbahn auf die G.rütschalp

.

.

A.nschauen des T.raining der P.atrouille S.uisse auf der G.rütschalp

.

.

Mit der L.uftseilbahn von der G.rütschalp h.inunter nach L.auterbrunnen und weiter mit dem

Z.ug über I.nterlaken O.st zurück nach B.ern

.

.

***************************************************************************************************************

.

.

Kamera : Canon EOS 550D A Alt

 

Objektiv : -

 

Modus : P

 

Zeit in Sekunden : -

 

ISO : -

 

Blitz : -

 

Weissabgleich : -

 

Bearbeitung : -

.

.

******************************************************************************************************************

 

Hurni110113 AlbumZZZZ110113AusflugGrütschalp AlbumUnterwegsindenBernerBergen

KantonBern BernerOberland

 

E - Mail : chrigu.hurni@bluemail.ch

 

******************************************************************************************************************

Letzte Aktualisierung - Ergänzung des Textes : 040316

******************************************************************************************************************

 

NIF

228 views
0 faves
1 comment
Taken on January 13, 2011