new icn messageflickr-free-ic3d pan white
SYRIEN-Apamea , 1600 Meter lang , die Säulenalle, 7868 | by roba66
Back to album

SYRIEN-Apamea , 1600 Meter lang , die Säulenalle, 7868

SYRIEN-Apamea,

Ursprünglich hieß die Stadt Pharnakes, nach der Eroberung durch Alexander den Großen kurzzeitig Pella. Neugegründet wurde die Stadt von dem Seleukidenkönig Seleukos I. Nikator (312–281 v. Chr.) und nach seiner Frau Apame, einer Tochter des Spitamenes, benannt. Hier befand sich die Münzstätte der Seleukiden. Im 1. Jahrhundert v. Chr. zerstörte Pompeius die Festung. Im 1. Jahrhundert n. Chr. wurde die Stadt unter dem Namen Claudia Apamea neu gegründet. Bei der Volkszählung des syrischen Statthalters Publius Sulpicius Quirinius im Jahre 6/7 n. Chr. lebten in Apameia 117.000 freie Männer, das heißt, die Stadt hatte insgesamt etwa eine halbe Million Einwohner und war eine der größten Städte des Orients. In der Spätantike war sie Sitz einer berühmten Philosophenschule. Unter Justinian I. wurde sie neu befestigt, 540 durch die Perser geplündert und schließlich während der muslimischen Eroberung im 7. Jahrhundert (636–638) zerstört.

3,414 views
14 faves
75 comments
Taken on May 23, 2010